tz-Experten-Kolumne

Augenthaler: Conte hat sich kein Stück verändert

+
Klaus Augenthaler.

München - Klaus Augenthaler stimmt in der tz-Experten-Kolumne auf das Viertelfinalduell Deutschland gegen Italien bei der EM 2016 ein. Der Coach der Azzurri, Antonio Conte, ist ihm aus seiner aktiven Zeit noch gut in Erinnerung geblieben.

Angstgegner hin oder her, nach der Gruppenphase und dem Achtelfinale gegen die Slowaken kann unsere Mannschaft mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in das Spiel gegen die Italiener gehen. Wenn wir diese Laufbereitschaft und Flexibilität beibehalten können, haben wir beste Chancen, auch den Angstgegner aus dem Weg zu räumen.

Jogi Löw gibt sich aktuell sehr gelassen in den Pressekonferenzen. Warum? Weil er allen Grund dazu hat! Die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und kann jetzt ruhigen Gewissens in das Spiel gegen die Italiener und ihren Trainer Antonio Conte gehen, in meinen Augen der große Architekt dieser Mannschaft. Ich kenne ihn noch sehr gut aus seiner Zeit als Spieler, während der auch ich mich mit ihm messen durfte, und ich muss sagen: Conte hat sich kein Stück verändert. Unangenehm, temperamentvoll, leidenschaftlich – all das hat er seiner Mannschaft vermittelt, was vor allem beim Duell gegen die Spanier den Ausschlag gegeben hat. Hinzu kommt sein taktisches Verständnis, das ihn bereits bei Juventus Turin ausgezeichnet hat und das er nun auch bei der Squadra Azzurra weiterentwickelt. Im Vergleich zu Jogi ist Conte schon wie der italienische Vesuv, er ist die pure Emotion. Löw hingegen ist eher in sich gekehrt, die deutsche Zugspitze, wenn man so will. Aber jeder ist anders, zeichnet sich durch ein anderes Wesen aus und setzt auf seine eigene Philosophie.

Und wo wir bei wuchtigen Persönlichkeiten sind, möchte ich an dieser Stelle auch gerne die Rolle von Jerome Boateng hervorheben: In meinen Augen ist er ein Führungsspieler dieser Mannschaft. Seine Präsenz, seine Zweikämpfe, seine langen Bälle, sein Wille und seine Laufduelle – wie er vorangeht und führt, ist aller Ehren wert. Zumal ihm das nur die wenigsten zugetraut haben. Hut ab!

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Deutschland bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de. Tipps zum Public Viewing in München gibt es hier, den Link zum Tippspiel unter tippkaiser.de.

Von Klaus Augenthaler, Weltmeister

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“

Kommentare