Integration dort einfacher

FCA schickt Sio nach Frankreich weiter

+
Derart beherzt ging Sio beim FCA selten zu Werke

Augsburg - Der FC Augsburg ist einen weiteren Spieler los, der unter Trainer Markus Weinzierl keine Zukunft mehr hat: Giovanni Sio wechselt nach Frankreich.

Der Leihspieler vom VfL Wolfsburg spielt den Rest der Rückrunde beim französischen Ligue-1-Klub FC Sochaux. Beim FCA hatte Sio nach seiner Roten Karte zum Rückrundenabschluss gegen die SpVgg Greuther Fürth keine Zukunft mehr und musste mit der U23 trainieren. 

Die wichtigsten Winter-Transfers der Bundesliga

"Bäumchen wechsel dich" im Winter: Die wichtigsten Bundesliga-Transfers

Der Offensivallrounder hatte sich bei den Schwaben nie richtig integriert. In Sochaux dürfte er zumindest keine Sprachprobleme mehr haben. Französisch ist die Muttersprache des Franko-Ivorers, Frankreich ist zudem sein Geburtsland.

"Giovanni Sio ist mit unserer Entscheidung, dass wir nicht mehr mit ihm planen, sehr professionell umgegangen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", sagt FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter.

tz

Kommentare

Kommentar verfassen