Fünfjahresvertrag

HSV: Lasogga-Wechsel endgültig perfekt

+
Der Wechsel von Pierre-Michel Lasogga zum HSV ist perfekt. Der Stürmer war bereits in der vergangenen Saison von Hertha BSC an die Hanseaten ausgeliehen.

Hamburg - Der Transfer von Stürmer Pierre-Michel Lasogga zum Hamburger SV ist endgültig perfekt. Das bestätigten am Donnerstagabend der Vorstand des Bundesliga-Dinos.

„Pierre-Michel Lasogga ist jetzt ein Spieler des Hamburger SV. Er wird mit im Flieger nach China sitzen“, sagte Vorstandschef Carl-Edgar Jarchow am Donnerstagabend der „Hamburger Morgenpost“ nach einer Sitzung des Aufsichtsrats des Vereins. Ähnlich äußerte er sich im „Hamburger Abendblatt“. Noch am Freitag sollte die Mannschaft zur einer China-Tour aufbrechen.

Der HSV soll rund 8,5 Millionen Euro an Hertha BSC überweisen. Die Berliner hatten den 22-Jährigen schon in der vergangenen Saison an die Hanseaten ausgeliehen. Er trug maßgeblich zum Klassenverbleib der Hamburger bei. Lasogga erhält einen Fünfjahresvertrag. „Ich bin sehr froh, dass endlich Klarheit herrscht, wo ich nächste Saison spiele, und alles vorbei ist“, sagte der Angreifer bild.de.

Finanziert werden soll der Wechsel durch die Einnahmen aus dem Transfer von Talent Hakan Calhanoglu zu Bayer Leverkusen. Der Mittelfeldspieler soll laut Medienberichten für 14 Millionen Euro zum Werksclub gehen. Er werde am Freitag seinen Medizincheck in Leverkusen absolvieren und anschließend erstmals mit seiner neuen Mannschaft trainieren, berichtet Sport Bild online. Calhanoglu soll bis 2019 unterschreiben. Ein offizielle Bestätigung des HSV und von Bayer lag am Freitagmorgen noch nicht vor.

Das sind die wichtigsten Transfers des Sommers

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers 

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Als Trainer zurück nach Deutschland? Das sagt Klopp
Als Trainer zurück nach Deutschland? Das sagt Klopp
Schweinsteiger und Podolski: Bald gemeinsam in den USA?
Schweinsteiger und Podolski: Bald gemeinsam in den USA?

Kommentare