"Er ist angeschlagen"

Hummels-Verletzung: Darf Mustafi gegen Ghana ran?

+
Mats Hummels verletzte sich beim Spiel gegen Portugal.

Fortaleza - Joachim Löw bangt weiter um den Einsatz des angeschlagenen Mats Hummels. Wenn der BVB-Star ausfällt, könnte Shkodran Mustafi zu seinem ersten WM-Einsatz von Beginn an kommen.

Bundestrainer Joachim Löw bangt am Samstag (21.00 Uhr MESZ/ARD) im zweiten Gruppenspiel in Fortaleza gegen Ghana weiter um den Einsatz von Mats Hummels. Der Innenverteidiger von Borussia Dortmund hatte sich beim 4: 0-Auftaktsieg gegen Portugal am Oberschenkel verletzt. Eine Entscheidung sollte nach dem Abschlusstraining am Freitag fallen. "Mats Hummels ist angeschlagen. Er hat eine Laufeinheit absolviert, aber noch nicht bei 100 Prozent. Bislang hat er keine Zweikämpfe oder Sprints gemacht. Er wird im Abschlusstraining einen Versuch unternehmen. Dann entscheiden wir, ob er spielt oder nicht“, sagte Löw am Freitag in Fortaleza.

Sollte der 25-Jährige ausfallen, würde aller Voraussicht nach Jerome Boateng von der rechten Seite neben Per Mertesacker ins Abwehrzentrum der Viererkette vor Torwart Manuel Neuer rücken. Shkodran Mustafi (22) von Sampdoria Genua würde wie schon in der Schlussphase gegen Portugal den Part auf rechts übernehmen. Löw nannte am Freitag aber auch die Variante, Mustafi oder Matthias Ginter in die Innenverteidigung zu stellen. Links verteidigt weiterhin Benedikt Höwedes.

Kapitän Philipp Lahm kommt weiter im defensiven Mittelfeld zum Einsatz. Dass Lahm bei der WM als Verteidiger spielt, schloss Assistenztrainer Hansi Flick vor dem Ghana-Spiel noch einmal aus. Neben Lahm wird Sami Khedira wieder den Vorzug vor Bastian Schweinsteiger erhalten.

Das ist Jogi Löws 23-Mann-Kader für die WM

Das ist Jogi Löws 23-Mann-Kader für die WM

Auch in der Offensive hat Löw nach dem eindrucksvollen Start wenig Grund, Änderungen vorzunehmen. Demnach dürften Mesut Özil, Toni Kroos und Mario Götze das Vertrauen des Bundestrainers genießen. Thomas Müller, gegen Portugal dreifacher Torschütze, ist an vorderster Front gesetzt. Für Rekord-Torjäger Miroslav Klose und Lukas Podolski bliebe erst einmal erneut nur ein Platz auf der Bank. Auch Andre Schürrle muss sich weiter gedulden.

Und das sind die voraussichtlichen Aufstellungen:

Deutschland: 1 Neuer (Bayern München/28 Jahre/46 Länderspiele) - 20 Boateng (Bayern München/25/40), 17 Mertesacker (FC Arsenal/29/99), 5 Hummels (Borussia Dortmund/25/31), 4 Höwedes (FC Schalke 04/26/22) - 6 Khedira (Real Madrid/27/47), 16 Lahm (Bayern München/30/107), 18 Kroos (Bayern München/24/45) - 8 Özil (FC Arsenal/25/56), 13 Müller (Bayern München/24/50), 19 Götze (Bayern München/22/30)

Ghana: 12 Kwarasey (Strømsgodset IF/26/22) - 2 Inkoom (Platanias Chania/25/46), 21 Boye (Stade Rennes/27/31), 19 Mensah (FC Évian Gaillard/23/27), 20 Asamoah (Juventus Turin/25/63) - 5 Essien (AC Mailand/31/58), 11 Muntari (AC Mailand/29/82) - 7 Atsu (Vitesse Arnheim/22/24), 9 Boateng (FC Schalke 04/27/14), 10 André Ayew (Olympique Marseille/24/49) - 3 Gyan (Al-Ain FC/28/79)

WM-Stadien 2014: Fakten und Hintergründe

SID/dpa

auch interessant

Meistgelesen

HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Calmund im Rollstuhl: So tapfer kämpft er gegen die Schmerzen
Calmund im Rollstuhl: So tapfer kämpft er gegen die Schmerzen
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration

Kommentare