Roma schließt zu Juve auf - Florenz und Milan siegen

Die Roma verkürzte durch den 1:0-Erfolg den Abstand auf Tabellenführer Juve. Foto: Luca Zennaro
1 von 5
Die Roma verkürzte durch den 1:0-Erfolg den Abstand auf Tabellenführer Juve. Foto: Luca Zennaro
Juventus kam gegen Sampdoria nicht über ein 1:1 hinaus. Foto: Andrea Di Marco
2 von 5
Juventus kam gegen Sampdoria nicht über ein 1:1 hinaus. Foto: Andrea Di Marco
Giacomo Bonaventura vom AC Mailand wird für seinen Treffer zum 2:0-Endstand gefeiert. Foto: Daniel Dal Zennaro
3 von 5
Giacomo Bonaventura vom AC Mailand wird für seinen Treffer zum 2:0-Endstand gefeiert. Foto: Daniel Dal Zennaro
Die Fiorentina siegte 4-1 bei Abstiegskandidat Cesena. Foto: Pasquale Bove
4 von 5
Die Fiorentina siegte 4-1 bei Abstiegskandidat Cesena. Foto: Pasquale Bove
Neapel ist nach der Niederlage gegen Milan in der Liga seit vier Spielen ohne Sieg. Foto: Daniel Dal Zennaro
5 von 5
Neapel ist nach der Niederlage gegen Milan in der Liga seit vier Spielen ohne Sieg. Foto: Daniel Dal Zennaro

Turin (dpa) - Tabellenführer Juventus Turin ist im Spitzenspiel der Serie A vor heimischer Kulisse gegen Sampdoria Genua nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Verfolger AS Rom gewann beim CFC Genua mit 1:0 (1:0) und liegt jetzt nur noch einen Punkt hinter dem italienischen Rekordmeister.

Dritter mit allerdings bereits zehn Zählern Rückstand auf die Spitze ist Lazio Rom mit Weltmeister Miroslav Klose, der am Wochenende Spekulationen über einen vorzeitigen Abschied entgegen trat.

Ohne Mittelfeldregisseur Andrea Pirlo, der geschont wurde, ging Juve in der 12. Minute durch den Kopfballtreffer von Patrice Evra in Führung. Es war das erste Liga-Tor des Franzosen, der zu Saisonbeginn von Manchester United gekommen war. Dem eingewechselten Manolo Gabbiadini (51.) gelang der Ausgleich.

Die Roma spielte beim CFC Genua von der 29. Minute an in Überzahl, weil Keeper Mattia Perin nach einem Foul im Strafraum die Rote Karte sah. Den fälligen Elfmeter vergab das Team von Trainer Rudi Garcia, doch gut zehn Minuten später markierte der belgische Nationalspieler Radja Nainggolan das Tor des Tages (40.).

Bereits am Samstag hatte Klose mit Lazio Rom den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Beim 3:0 (0:0) gegen Atalanta Bergamo erzielte Stefano Mauri zwei Treffer (51./72.), den Endstand besorgte Senad Lulic (80.). Weltmeister Klose kam erneut nur als Joker zum Einsatz, wurde in der 76. Minute eingewechselt.

Wegen der Kurzeinsätze war zuletzt über einen vorzeitigen Abschied des 36 Jahre alten Angreifers spekuliert worden, der noch bis Saisonende unter Vertrag steht und eine Option für ein weiteres Jahr besitzt. Klose stellte jedoch in der "Gazzetta dello Sport" klar, dass dies derzeit kein Thema sei. "Ich bin glücklich, ich möchte dieses Jahr hierbleiben und auch noch das kommende. Wenn ich mich umschaue: Was gibt es Besseres?"

Der AC Florenz erkämpfte sich mit Mario Gomez in der Startelf einen wichtigen Auswärtssieg und hat wieder Kontakt zu den Europacup-Plätzen. Die Fiorentina gewann am Sonntag mit 4:1 (1:0) beim Tabellen-Vorletzten AC Cesana. Mit 23 Punkten rückte die Elf des deutschen Nationalstürmers auf Platz acht vor. Der AC Mailand (24) setzte sich am Abend mit 2:0 (1:0) gegen den SSC Neapel durch und ist nun Sechster vor den punktgleichen Süditalienern.

Spieldaten Juve-Sampdoria

Spieldaten Genoa-Roma

Klose-Aussagen

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgesehen

HSV weiter sieglos - Bayern schlägt Bayer
HSV weiter sieglos - Bayern schlägt Bayer
Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt
Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Kommentare