Champions League, 3. Spieltag

So sehen Sie Juventus Turin gegen Borussia Mönchengladbach live im Free-TV und Live-Stream

+
Gegen Manchester City war ein Punkt drinnen: Alvaro Dominguez (L) von Borussia Mönchengladbach im Duelle mit Kun Agüero.

Turin - Juventus Turin empfängt Borussia Mönchengladbach. In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie das Champions-League-Spiel live im Free-TV und Live-Stream verfolgen können.

Update vom 27. September 2016: Zweiter Spieltag in der UEFA Champions League: Der FC Barcelona ist zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Hier erfahren Sie, wie Sie das Spiel der Fohlen gegen Barcelona live im TV und im Stream verfolgen können.

Update vom 12. September 2016: Manchester City gegen Borussia Mönchengladbach: Zu Beginn der Champions League reisen die Fohlen nach England. Wie Sie das Spiel Man City gegen Gladbach live im TV und im Stream sehen können, erfahren Sie hier.

Update vom 8. Dezember 2015: Auch wenn Borussia Mönchengladbach bislang in der Champions League eher enttäuschte: Im letzten Gruppenspiel gegen Manchester City können die Fohlen sich mit einem Sieg noch einen Platz in der Europa League sichern. Die "Citizens" haben sich bereits für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Wir haben zusammengefasst, wie Sie das Spiel Manchester City gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 24. November 2015: Zwar hat Borussia Mönchengladbach noch kein Spiel in der Gruppenphase gewonnen. Sollte die Mannschaft im Heimspiel am Mittwoch gegen den FC Sevilla allerdings den ersten Dreier holen, dann könnte sie Platz drei der Tabelle erobern und sich die Chancen auf die Europa League erhalten. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Borussia Mönchengladbach gegen FC Sevilla live im TV und Stream sehen.

Vor dem Gastspiel von Borussia Mönchengladbach bei Juventus Turin könnte die Ausgangslage nicht unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite der amtierende italienische Meister, der mit einem Erfolg über die Fohlen den ersten Platz der Gruppe D festigen könnte. Auf der anderen Seite wiederum die Gladbacher, die noch keinen Punkterfolg in der laufenden Champions-League-Saison feiern konnten und folglich auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Die Fohlen, die seit der Spielzeit 1977/78 erstmals wieder in der Königsklasse vertreten sind, haben mit den Niederlagen gegen Sevilla (0:3) und Manchester City (1:2) einen Fehlstart hingelegt. Dabei machte die Elf von Trainer André Schubert vor allem in Manchester ein starkes Spiel und hätte sich mit mindestens einem Punkt belohnen müssen. Doch Agüero zeigte Nervenstärke und schoss die Citizens mit einem Elfmeter in der 90. Minute zum Heimsieg.

Nun geht es ausgerechnet gegen Juventus Turin - der letztjährige Champions-League-Finalist ist im eigenen Stadion praktisch nicht zu schlagen. Seit 14 Europapokalspielen hat Juve zuhause nicht mehr verloren und will diese Serie auch gegen Borussia Mönchengladbach weiter ausbauen. Mit den Siegen über Manchester (2:1) und Sevilla (2:0) konnte das Team von Nationalspieler Sami Khedira vollends überzeugen und den verpatzten Serie-A-Start ein wenig in den Hintergrund drängen. In der Liga befindet man sich nämlich zur Zeit nur auf einem enttäuschenden 12. Tabellenplatz und konnte nach sieben Spieltagen erst zwei Siege feiern. Man gewinnt somit fast den Eindruck, die "alte Dame" gibt nur in der Königsklasse so richtig Gas. Ob das Gladbach zu spüren bekommt, wird sich im Juventus Stadion (Anpfiff 20.45 Uhr) zeigen. Wir sagen Ihnen, wie Sie das Champions-League-Spiel zwischen Juventus Turin und Borussia Mönchengladbach live im TV und Live-Stream sehen können.

Juventus Turin gegen Borussia Mönchengladbach im Free-TV: Champions League live im ZDF

Wenn Borussia Mönchengladbach beim Hammer-Gegner Juventus Turin antreten muss, überträgt das ZDF die Partie landesweit im Free-TV. Somit sieht ganz Fußball-Deutschland, wie sich die Fohlen gegen Juve schlagen und ob sie dem Druck standhalten können. Um 20.25 Uhr melden sich ZDF-Moderator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn mit Analysen und Vorberichten zu der anstehenden Partie zwischen Juventus Turin und Borussia Mönchengladbach. Zum Anpfiff übernimmt dann Kommentator Oliver Schmidt. Im Anschluss an das Spiel zeigt das ZDF die Zusammenfassungen der weiteren Spielen, unter anderem von FC Arsenal - FC Bayern und Bayer 04 Leverkusen - AS Rom.

Juventus Turin gegen Borussia Mönchengladbach: Champions League im ZDF-Live-Stream auf zdfsport.de

Wer es nicht vor den Fernseher schafft, der kann sich das Champions-League-Spiel zwischen Juventus Turin und Borussia Mönchengladbach auch via Live-Stream ansehen. Denn das ZDF bietet einen kostenlosen Live-Stream auf zdfsport.de an. Der Live-Stream ist über die mobilen Endgeräte Laptop, Tablet und Smartphone zu empfangen. Apple-Nutzer können sich die ZDF-App aus dem iTunes-Store herunterladen und die Partie so über iPad, iPod oder iPhone sehen. Android-User finden die ZDF-Applikation im Google-Play-Store.
Neben dem Live-Stream bietet das ZDF online außerdem ein umfassendes Second-Screen-Angebot mit zahlreichen zusätzlichen Informationen, interessanten Statistiken und spannenden Interaktionsmöglichkeiten an.
Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung des ZDF-Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell verbraucht sein. Wer dann noch von unterwegs aus schnell im Internet surfen will, muss draufzahlen.

Juventus Turin gegen Borussia Mönchengladbach: Champions League live im Pay-TV auf Sky

Neben dem ZDF zeigt auch der Bezahlsender Sky das Champions-League-Spiel Juventus Turin gegen Borussia Mönchengladbach live und in voller Länge. Der Pay-TV-Sender beginnt wie gewohnt schon um 19 Uhr mit der Übertragung. Moderator Michael Leopold sowie seine Gäste Marcell Jansen und Martin Stranzl versorgen die Zuschauer mit Vorberichten und stimmen Sie auf den Champions-League-Abend ein. Taktik-Experte Erik Meijer ist natürlich auch wieder mit dabei. Auf den Sendern Sky Sport 3 und Sky Sport 3 HD können die Zuschauer dann das Gastspiel der Fohlen bei Juve verfolgen. Kommentieren wird das Spiel Kai Dittmann. Den Konferenz-Kommentar übernimmt Martin Groß.

Juventus Turin gegen Borussia Mönchengladbach: Champions League im Live-Stream via SkyGo

Sky-Abonnenten können sich das Champions-League-Spiel Juventus Turin gegen Borussia Mönchengladbach auch im Live-Stream via SkyGo ansehen. Diesen Online-Streaming-Dienst stellt Sky seinen Kunden kostenlos zur Verfügung. Um den Live-Stream über iPhone, Ipod oder iPad empfangen zu können, benötigen Apple-User die SkyGo-App, die im iTunes-Store erhältlich ist. Android-Nutzer werden im Google-Play-Store fündig.
Im Internet finden sich auch weitere kostenlose Live-Stream-Angebote. Jedoch ist die Bildqualität in den meisten Fällen deutlich schlechter. Hier haben wir für Sie eine Liste an kostenlosen und legalen Live-Streams zusammengestellt.
Hinweis: Auch hier nochmals die Erinnerung, bei der Nutzung eines Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung zu achten. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell verbraucht sein und es können zusätzliche Kosten anfallen.

Champions League: Borussia Mönchengladbach in der Königsklasse

Spieltag

Datum

Begegnung

Ergebnis

1. Spieltag

15.09.2015

FC Sevilla - Borussia Mönchengladbach

3:0

2. Spieltag

30.09.2015

Borussia Mönchengladbach - Manchester City

1:2

3. Spieltag

21.10.2015

Juventus Turin  - Borussia Mönchengladbach

-:-

Champions League: Borussia Mönchengladbach in der Gruppe D

Platz

Team

Spiele

Punkte

1. Platz

Juventus Turin

2

6

2. Platz

FC Sevilla

2

3

3. Platz

Manchester City

2

3

4. Platz

Borussia Mönchengladbach

2

0

kus

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Nach Nullnummer: Hoffenheim erhebt Vorwürfe gegen Eintracht
Nach Nullnummer: Hoffenheim erhebt Vorwürfe gegen Eintracht

Kommentare