Klopps Liverpool holt Gruppensieg - Gomez mit Besiktas raus

Emre Can und der FC Liverpool kamen beim FC Sion zu einem 0:0. Foto: Jean-Christophe Bott
+
Emre Can und der FC Liverpool kamen beim FC Sion zu einem 0:0. Foto: Jean-Christophe Bott

Berlin (dpa) - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool zum Abschluss der Europa-League-Vorrunde den Gruppensieg gefeiert, Mario Gomez ist mit Besiktas Istanbul dagegen draußen.

Das Tor des deutschen Fußball-Nationalstürmers war beim 1:3 (0:0) bei Sporting Lissabon am Donnerstagabend zu wenig fürs Weiterkommen. Miroslav Klose hatte sich mit Lazio Rom bereits vor dem letzten Spieltag fürs Sechzehntelfinale qualifiziert. Beim 1:1 (0:0) bei AS St. Etienne zum Abschluss saß der Routinier 90 Minuten lang auf der Bank.

Klopp reichte mit Liverpool ein torloses Remis beim Tabellenzweiten FC Sion in der Schweiz, um Platz eins zu sichern. Mit zehn Punkten schlossen die Engländer ihre Gruppe vor Sion (9 Zähler) ab. Liverpool kann sich ebenso wie Lazio als Gruppenerster nun am Montag bei der Auslosung der K.o.-Runde der letzten 32 Teams Hoffnungen auf einen leichteren Gegner machen.

Möglich wäre etwa ein Duell gegen Klopps Ex-Team Borussia Dortmund. "Das wäre natürlich für alle Berichterstatter ein Segen", kommentierte der neue BVB-Coach Thomas Tuchel. Die Dortmunder hatten ihre Gruppe als Zweiter beschlossen.

Gomez hatte Besiktas zwar in Lissabon in der 58. Minute in Führung gebracht, aber drei Tore der Portugiesen innerhalb von elf Minuten machten alle Hoffnungen aufs Weiterkommen zunichte.

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Die Kader-Nominierung des DFB jetzt live im TV und Live-Stream
EM 2016: Die Kader-Nominierung des DFB jetzt live im TV und Live-Stream
Der erweiterte DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Der erweiterte DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Desailly rühmt Coman - Thema Ribéry "ist durch"
Desailly rühmt Coman - Thema Ribéry "ist durch"
Drama um Bundesliga-Profi: Tumor bei Doping-Probe entdeckt
Drama um Bundesliga-Profi: Tumor bei Doping-Probe entdeckt

Kommentare