Serie A

Klose verliert bei Debüt - Rüdiger sieht Sieg von Bank

+
Miroslav Klose führte sein Team als Kapitän auf das Feld. Foto: Marius Becker

Rom - Sehnsüchtig hatte man bei Lazio Rom die Rückkehr von Miroslav Klose erwartet - dann aber setzte es gegen Sassuolo eine Niederlage. Kloses Landsmann Rüdiger durfte dagegen jubeln, wenn auch nicht auf dem Platz.

Nach seiner wochenlangen Verletzungspause hat Miroslav Klose in der italienischen Serie A ein erfolgloses Comeback gefeiert.

In seinem ersten Liga-Einsatz in dieser Saison zog er mit Lazio Rom bei Sassuolo Calcio mit 1:2 (0:1) den Kürzeren und erlitt damit im Kampf um die Tabellenspitze einen Rückschlag. Gut eine Stunde lang rieb sich der Ex-Nationalspieler als Lazio-Kapitän am Sonntag beim Überraschungsteam aus der Fußball-Provinz auf, blieb aber ohne Tor. Landsmann Antonio Rüdiger vom Stadtrivalen AS Rom hatte tags zuvor das 3:1 (0:0) gegen Empoli von der Bank verfolgt.

Altmeister Klose musste für die personell gebeutelten Laziali bei seinem Debüt gleich von Beginn an ran - und das in Abwesenheit des verletzten Lucas Biglia sogar als Spielführer. Viel gelang dem deutschen Auswahl-Rekordtorjäger bis zur Auswechslung in der 65. Minute aber nicht. Sassuolos Domenico Berardi mit einem Foulelfmeter (7. Minute) und Simone Missiroli (60.) trafen für die Gastgeber, der Anschlusstreffer von Felipe Anderson (67.) kam zu spät. In der Nachspiel flog Lazios Danilo Cataldi mit Gelb-Rot vom Platz.

Lazio hatte große Hoffnungen in Klose gesetzt, der nach einer schweren Oberschenkelverletzung erstmals vor gut einer Woche ins Teamtraining eingestiegen war. Der 37-Jährige hatte sich in der Champions-League-Qualifikation gegen Leverkusen im August verletzt.

Neben Klose stand am achten Spieltag auch ein aktueller deutscher Nationalspieler vor seinem Comeback: Rüdiger saß beim Erfolg der Roma gegen den FC Empoli aber nur auf der Ersatzbank. Der 22-Jährige hatte die vorigen drei Partien wegen einer Knieverletzung verpasst, nachdem er im September als Innenverteidiger unter anderem in zwei Ligaspielen - sowie in der Champions League beim 1:1 gegen Titelverteidiger FC Barcelona - zu überzeugt wusste.

In der Tabelle festigten die Römer durch den fünften Sieg der Saison dank der Treffer von Miralem Pjanic (56.), Daniele de Rossi (59.) und Mohamed Salah (69.) ihren Platz in der Spitzengruppe.

Diese rückte näher zusammen, weil Tabellenführer AC Florenz im Topspiel beim SSC Neapel 1:2 (0:0) unterlag. In einer kleinen Schwächephase steckt weiter der AC Mailand, der beim FC Turin nicht über ein 1:1 (0:0) hinauskam und im Tabellenmittelfeld festhängt. Am Sonntagabend (20.45 Uhr) stand noch das "Derby d'Italia" zwischen Inter Mailand und Rekordchampion Juventus Turin auf dem Programm.

auch interessant

Meistgelesen

Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
So endete Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05
So endete Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05
Dieses Tor geht derzeit um die Welt
Dieses Tor geht derzeit um die Welt
Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied
Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied

Kommentare