Bundesliga-Vorschau

Di Matteo gibt Debüt - BVB setzt auf Rückkehrer

+
Roberto di Matteo (r.) soll Schalke wieder nach vorne bringen.

Berlin - Roberto Di Matteo gibt als neuer Schalker Trainer sein Bundesliga-Debüt. Revier-Rivale Dortmund hofft, mit drei Rückkehrern aus der Krise zu kommen. In München steht ein Nord-Süd-Duell an.

Beim FC Schalke 04 beginnt mit Trainer Roberto Di Matteo eine neue Zeitrechnung, und auch beim Revier-Rivalen Borussia Dortmund soll es endlich richtig losgehen. Nach der Länderspielpause steht am achten Spieltag ganz besonders der Bundesliga-Debütant Di Matteo im Fokus. In München kommt es zum früheren Süd-Nord-Gipfel zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen. Am Samstag tritt in der Allianz-Arena allerdings der Tabellenerste gegen den -letzten an.

Aufregung auf Schalke vor Debüt von di Matteo

Schalkes Kevin-Prince Boateng twitterte vor dem Spiel gegen Hertha BSC: „Can't wait for the weekend.“ Nicht nur der Mittelfeldspieler kann den Spieltag kaum erwarten. Auch sein neuer Coach Di Matteo, der am Samstag (18.30 Uhr) auf Schalke sein Debüt gibt, ist aufgeregt: „Ich freue mich so sehr auf unser erstes Heimspiel“, sagte der in der Schweiz geborene Italiener, der nach der Entlassung von Jens Keller auf Schalke eine neue Zeitrechnung einläuten soll. Mit dem Champions-League-Sieger von 2012 wollen die Königsblauen künftig endlich wieder bei den Titelvergaben mitreden.

Als Elfter mit nur acht Punkten muss Schalke gegen die Hertha gewinnen, um sich nach oben orientieren zu können. Die statistischen Vorzeichen stehen gut: Als Auftaktgegner erhält Di Matteo quasi einen Schalker Lieblingsgegner. Von den zurückliegenden elf Partien gewann der Revierclub zehn und verlor keines gegen den Hauptstadtclub.

In dessen Reihen freut sich Salomon Kalou auf ein Wiedersehen mit seinem Ex-Trainer beim FC Chelsea. Der neue Hertha-Stürmer gewann mit Di Matteo 2012 gegen den FC Bayern die Champions League. „Roberto ist ein guter Trainer und großartiger Mensch. Wir hatten eine ganz besondere Beziehung“, erinnerte sich Kalou.

Gündogan, Reus und Mkhitaryan wieder dabei

Schalkes Erzrivale aus Dortmund liegt als 13. ebenfalls weit hinter seinen Ansprüchen zurück. Bei der von Personalsorgen geplagten Borussia knüpfen Fans, Spieler und Verantwortliche die Hoffnungen auf die Wende an die Rückkehr eines Trios: Ilkay Gündogan, Marco Reus und Henrikh Mkhitaryan sind zurück und sollen die Offensive beleben.

„Wir haben uns geschworen, dass es jetzt los geht“, sagte Weltmeister Kevin Großkreutz, der für den 1. FC Köln eine tiefe Sympathie hegt. Die setzte er aber am Samstag ab 15.30 Uhr im Kölner WM-Stadion aus. „Wir wollen endlich wieder unseren Fußball zeigen“, kündigte er an.

Trainer Jürgen Klopp meinte zwar, dass die Rückkehrer so weit sind, „um Dortmunder Fußball, also intensiven Bundesliga-Fußball spielen zu können“, er weiß aber auch, dass während der Länderspielpause nicht alles gut geworden ist: „Wir konnten nicht die Hand auflegen und haben nicht alle Probleme in den 14 Tagen gelöst.“ Das Spielerische ist für Klopp nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Partien sekundär. „Es geht nicht darum, Köln am Nasenring durchs eigene Stadion zu führen, sondern einzig darum zu punkten“, betonte der BVB-Coach.

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers 

Der SV Werder reist als Schlusslicht nach München. Früher galt das Duell stets als Topmatch - was allerdings schon einige Jahre zurückliegt. In Bremen sind die Arbeiten für eine neue Ausrichtung des Clubs hinter den Kulissen im Gange, sportlich muss der Club aufpassen, nicht im Tabellenkeller hängenzubleiben. Ein Remis oder gar ein Sieg wären beim Meister allerdings eine große Überraschung.

Auch wenn Bremens Trainer Robin Dutt einen Satz bemühte, den wohl alle Trainer eines Außenseiters sagen würden: „Es ist nicht unwahrscheinlich und nicht unmöglich, in München zu punkten.“ Die Bayern müssen mit dem Schock der erneut schweren Verletzung Thiagos klarkommen. Der Spanier erlitt einen Innenbandteilabriss im Knie, muss in den USA operiert werden und fällt bis März 2015 aus.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Real Madrid live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Real Madrid live im TV und im Live-Stream
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?

Kommentare