Real-Star sorgt für DFB-Siegtor

"Kroos tötet": Trauriges Spanien feiert Matchwinner

Toni Kroos
+
Toni Kroos bejubelt seinen Siegtreffer gegen Spanien.

Vigo - Toni Kroos hat derzeit einen Lauf. Nach seinen starken Auftritten für Real Madrid sorgte er auch für den Siegtreffer zum 1:0-Erfolg von Weltmeister Deutschland in Vigo gegen Europameister Spanien.

Kreischende Mädchen, applaudierende Fans - Toni Kroos steht bei den spanischen Fußballanhängern seit Wochen hoch im Kurs. Nach dem 1:0 (1:0) der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Vigo gegen Spanien konnte sich der neue Star von Real Madrid, mit dem jeder in den Katakomben des Estadio Balaidos ein „Selfie“ machen wollte, wieder einmal vor Komplimenten kaum retten.

„Er hat heute den Unterschied gemacht. Aber wir wissen ja seit einiger Zeit, dass er das kann“, sagte Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque nach der Niederlage seiner Mannschaft gegen den Weltmeister anerkennend. Ausgerechnet Kroos, der mit den Königlichen in der Primera Division noch nicht bei Celta Vigo im Nordwesten des Landes gespielt hat, vermieste der Roten Furie mit seinem „Hammer“ oder wahlweise „Donner“ in der 89. Minute den Jahresabschluss: „Schachmatt durch Kroos“, schrieb Marca.

„Natürlich ist es schön, dass ich getroffen habe, und das ausgerechnet gegen Spanien mit meinen Vereinskollegen Iker Casillas oder Sergio Ramos“, sagte Kroos nach seinem neunten Länderspieltreffer. Wichtiger sei aber, dass die Mannschaft „für einen guten Jahresabschluss“ gesorgt habe.

Während Spanien nach der verlorenen Regenschlacht trauerte, verneigte sich die Presse im Land des Europameisters einmal mehr vor Kroos. „Kroos siegt am Ende über Spanien“, titelte El Pais, und AS schrieb ehrfürchtig: „Isco spielt brillant, aber Kroos tötet. Auch ABC stellte fest: `Kroos knockt Spanien aus.“

Dabei hatten sich beide Mannschaften in diesem Prestigeduell offenbar bereits mit einem Unentschieden abgefunden, als Kroos nach einer bis dahin recht unauffälligen Leistung noch einmal sein Herz in die Hand nahm und aus rund 25 Metern einen Schuss abfeuerte. Spaniens Keeper Kiko Casilla, der einige Minuten zuvor für Casillas eingewechselt worden war, verschätzte sich und ließ bei seinem Debüt in der Nationalmannschaft den haltbaren Ball passieren.

Weltmeister schlägt Europameister: Die Pressestimmen

Weltmeister schlägt Europameister: Die Pressestimmen

Mit dem Debütanten hatte Kroos aber kein Mitleid - dafür mit seinem Vereinskollegen Luka Modric, mit dem er auf der Doppelsechs bei den Königlichen bislang in dieser Saison brilliert hat. „Dass Luka sich so schwer verletzt hat und monatelang ausfällt, ist für unsere Mannschaft ein schwerer Schlag. Er war zuletzt in Topform. Es wird schwer für uns, ihn zu ersetzen“, sagte Kroos.

Der Kroate Modric (29) hatte sich am Sonntagabend im EM-Qualifikationsspiel in Italien (1:1) einen Sehnenriss im linken Oberschenkel zugezogen und muss monatelang pausieren. „Dass ich auch gut mit Sami Khedira harmoniere, hat man aber heute gesehen“, ergänzte der deutsche Torschütze. Ersatzkapitän Khedira erhofft sich durch den Ausfall von Modric mehr Einsatzzeiten als zuletzt bei Real. „Das haben aber andere zu entscheiden“, sagte er jedoch sehr zurückhaltend.

SID

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
EM Viertelfinale: So endete das Spiel Polen - Portugal
EM Viertelfinale: So endete das Spiel Polen - Portugal

Kommentare