"Nicht auf Erfolg eingestellt"

Donovan schießt nach WM-Aus gegen Klinsi

+
Landon Donovan.

Carson - Gegen Belgien war für die USA im Achtelfinale der WM schluss. Nun attackiert der daheim gebliebene Landon Donovan US-Coach Jürgen Klinsmann.

Der von Jürgen Klinsmann ausgemusterte Landon Donovan hat nach dem Achtelfinal-Aus der USA gegen Belgien bei der Fußball-WM in Brasilien den ehemaligen Bundestrainer scharf attackiert. Der 32 Jahre alte Rekordtorschütze der Fußball-Nationalmannschaft warf dem US-Chefcoach vor, eine zu defensive Taktik gewählt zu haben.

„Ich glaube, das Team war nicht auf Erfolg eingestellt“, sagte Donovan nach dem 1:2 gegen die „Roten Teufel“ und ergänzte: „Die größte Enttäuschung war, dass es den Anschein hatte, als hätten wir vom taktischen Standpunkt her nicht alles gegeben.“ Wäre es nach ihm gegangen, betonte Donovan, hätte die Mannschaft „auf Sieg“ gespielt.

Seine (früheren) Teamkollegen nahm Donovan in Schutz. „Die Jungs haben alles getan, was sie konnten, was von ihnen verlangt wurde.“ Dass die Mannschaft nicht aufs Gewinnen eingestellt gewesen sei, „war hart mitanzusehen“, sagte der Offensivspieler.

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Eine Rückkehr in die Nationalmannschaft dürfte sich für Donovan damit erledigt haben. Klinsmann hatte den Fan-Liebling, der mit 57 Länderspieltoren und 57 Assists die Rekordlisten anführt, vor der Endrunde aussortiert.

sid

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare