"Ein großartiger Spieler"

Lazio feiert Torgott Miroslav Klose

+
Miroslav Klose.

Rom - Bei Lazio Rom ist Miroslav Klose meist nur noch Joker - gegen den FC Turin wurde er nach seiner Einwechslung aber zum Matchwinner. Von Trainer Pioli gab es ein Sonderlob, und auch die Fans feierten den Torjäger.

Nach seinem umjubelten ersten Saisontor verzückte Miroslav Klose die Fans von Lazio Rom gleich ein zweites Mal. Trotz seiner Reservisten-Rolle in den vergangenen Wochen gab der deutsche Fußball-Weltmeister ein Treubekenntnis zu dem italienischen Klub ab: „Die Stimmen, die mich vor dem Absprung sehen, interessieren mich nicht. Ich arbeite für Lazio, das ist für mich das Wichtigste“, sagte der 36-Jährige nach seinem Tor zum 2:1-Heimsieg gegen den FC Turin am achten Spieltag. Für Klose war es der erste Treffer in der Serie A seit fast sieben Monaten, für Lazio der vierte Sieg in Serie.

Unter Trainer Stefano Pioli war der WM-Rekordtorschütze zuletzt nur noch Ersatz, vom neun Jahre jüngeren Serben Filip Djordjevic auf die Bank verdrängt. Doch gegen Turin bewies der Angreifer nach seiner Einwechslung zur Halbzeit, wie wichtig er noch immer für das Team ist. Per Abstauber nach einem Freistoß traf Klose zum 2:1 (60. Minute). „Es war sehr wichtig. Für einen Stürmer ist es immer wichtig, zu treffen“, gab Klose nach dem Abpfiff zu, erklärte aber auch: „Jeder arbeitet für die Mannschaft und das ist entscheidend.“

Und auch Pioli lobte seinen Stürmer nach dem Sprung auf den fünften Tabellenplatz überschwänglich. „Er hat eine großartige Einstellung, er ist ein großartiger Spieler“, kommentierte er. „Ich freue mich sehr für ihn. Er ist ein Torjäger, ein Bomber. Die Tatsache, dass er trifft, tut ihm und uns sehr gut.“ Klose selbst wollte trotz des erfolgreichen Saisonstarts mit fünf Siegen aus acht Spielen noch nichts von den Champions-League-Träumen der Fans wissen: „Wir schauen immer von Spiel zu Spiel“, erklärte er. „Es ist wichtig, dass wir unter der Woche gut arbeiten, davon profitieren wir am Sonntag.“

Die Fans und Medien feierten den Angreifer nach dem Tor-Comeback dennoch euphorisch. „Miro Klose ist immer noch Miro Klose, er bleibt ein Torgott, das Idol der Lazio-Fans“, schwärmte der Corriere dello Sport. „Ein extrem wichtiges Tor, ein wirklicher Bomber.“ Und auch menschlich überzeugte Klose nach dem Schlusspfiff die Fans, als er im Interview ein T-Shirt mit einem Foto der AS-Rom-Fans Stefano und Cristian trug. Der Vater und sein sieben Jahre alter Sohn waren am Mittwoch in Rom nach dem Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern bei einem Unfall ums Leben gekommen. Klose erklärte: „Wir sind alle Fußball-Fans, das war eine schreckliche Tragödie.“

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie FC Schalke 04 gegen Red Bull Salzburg heute live im TV und Live-Stream
So sehen Sie FC Schalke 04 gegen Red Bull Salzburg heute live im TV und Live-Stream
So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
Calmund im Rollstuhl: So tapfer kämpft er gegen die Schmerzen
Calmund im Rollstuhl: So tapfer kämpft er gegen die Schmerzen
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?

Kommentare