Stuttgart auf Manager-Suche

Nerlinger sagt ab, Lehmann Favorit

+
Christian Nerlinger (links), Jens Lehmann (rechts)

Stuttgart - Bayerns Ex-Manager Nerlinger hat dem VfB Stuttgart für den Posten des Sportvorstandes einen Korb gegeben. Jetzt gilt Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann als Favorit. Doch der hat wohl bislang nicht mit dem schwäbischen Fußball-Bundesligisten verhandelt.

 „Ich habe bisher keinen Kontakt mit dem VfB“, sagte Lehmann der „Bild“ (Samstag). Mehr wolle er nicht zu dem Thema sagen, schreibt die Zeitung weiter. Der 44-Jährige wird als einer von mehreren möglichen Kandidaten für den Posten genannt.

„Das muss insgesamt zum VfB passen. Das muss nicht direkt einer aus Cannstatt sein, wir werden über den Tellerrand hinausschauen“, sagte Präsident Bernd Wahler nach der Trennung von Bobic am Mittwoch. Der vermeintliche Wunschkandidat, Ex-VfB-Trainer Ralf Rangnick, der als Red-Bull-Sportdirektor die Verantwortung für die Teams in Salzburg und Leipzig trägt, sagte zuletzt: „Ich bin hier, und ich bin gerne hier.“

Sportdirektor Michael Zeyer vom Lokalrivalen Stuttgarter Kickers sagte bereits ab. Nach „Bild“-Informationen soll auch Ex-Bayern-Manager Christian Nerlinger nicht zur Verfügung stehen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare