Tabellenführung ausgebaut

Dank Huths Doppelpack: Leicester sticht ManCity aus

+
Marschieren in der Premier League vorneweg: Robert Huth (l.) und Shinji Okazaki feiern mit Leicester City auch bei Manchester City.

Manchester - Leicester City scheint auf dem Weg zum Titelgewinn kaum noch aufzuhalten zu sein. Die Foxes landen auch bei Verfolger Manchester City einen Dreier - dank Robert Huth.

Tabellenführer Leicester City ist auch dank Doppel-Torschütze Robert Huth der Sensationsmeisterschaft in der englischen Premier League einen großen Schritt näher gekommen. Im Spitzenspiel des 25. Spieltags gewannen die Foxes beim Verfolger Manchester City durch den Doppelpack von Ex-Nationalspieler Huth (3. und 60.) und Riyahd Mahrez (48.) mit 3:1 (1:0) und bauten den Vorsprung auf Vizemeister Manchester auf sechs Punkte aus. Sergio Aguero gelang der späte Ehrentreffer (87.).

Für den Spitzenreiter folgte später noch die nächste gute Nachricht. Nationalstürmer Jamie Vardy verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis Sommer 2019. "Ich habe noch nie so einen Spirit gespürt wie im Moment - vom Eigentümer, vom Trainer mit seinem Team, den Spielern und den Fans. Ich möchte für eine lange Zeit Teil davon sein", wird der 29 Jahre alte Top-Torjäger in einer Mitteilung zitiert. Vardy kam 2012 für rund 1,25 Millionen Euro von Fleetwood Town zu den Foxes und steht mit 18 Treffern in dieser Saison an der Spitzen der Torjägerliste. Für die Three Lions lief er viermal auf.

Die ambitionierten Citizens fielen durch die Niederlage und das anschließende 1:0 (0:0) der Tottenham Hotspur gegen den FC Watford auf den dritten Rang mit einem Zähler weniger als die Spurs zurück. Am Sonntag könnte zudem der FC Arsenal mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker durch einen Sieg beim FC Bournemouth vorbeiziehen.

Liverpool verpasst Sieg ohne Klopp

Der FC Liverpool gab ohne seinen erkrankten Teammanager Jürgen Klopp auf der bank einen sicher geglaubten Sieg leichtfertig aus den Händen. Beim 2:2 (0:0) gegen den FC Sunderland hatten der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (59.) und Adam Lallana (70.) die Reds in Führung gebracht, doch Adam Johnson (83.) und Jermain Defoe (89.) drehten das Spiel.

Klopp fehlte wegen des Verdachts auf eine Blinddarmentzündung. Die Aufgaben des früheren Meistertrainers von Bundesligist Borussia Dortmund an der Seitenlinie übernahmen Mitglieder aus seinem Trainer-Stab um Assistenzcoach Zeljko Buvac.

Liverpool bleibt hinter dem Stadtrivalen FC Everton Achter. Die Toffees hatten beim 3:0 (3:0) bei Stoke City wenig Mühe.

Kellerkinder Newcastle und Villa siegen

Im Abstiegskampf feierten Newcastle United und Aston Villa wichtige Siege. Newcastle bezwang West Bromwich Albion 1:0 (1:0), und Schlusslicht Aston Villa gelang beim 2:0 (1:0) gegen Norwich City der dritte Saisonerfolg. Swansea City kam gegen Crystal Palace nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Dem Überraschungsteam Leicester gelang im mit Spannung erwarteten Duell ein Traumstart. Nach einem Mahrez-Freistoß stocherte Huth den Ball im Fünfmeterraum über die Linie, dabei wurde der Ball vom früheren Bundesliga-Profi Martin Demichelis unhaltbar abgefälscht. Keine Abwehrchance hatte ManCity-Keeper Joe Hart auch nach der Pause, als Mahrez einen Konter mustergültig abschloss. Bei seinem zweiten Treffer war Huth nach einem Eckball erneut Zweikampf-Sieger gegen Demichelis.

sid, dpa

auch interessant

Meistgelesen

Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
EM 2016: Deutschlands Gegner im Viertelfinale ist Italien
EM 2016: Deutschlands Gegner im Viertelfinale ist Italien
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick

Kommentare