Zweite Liga am Freitag

Siege für Leipzig, Berlin und Frankfurt

+
Nach einem Eckball durch Leipzigs Dominik Kaiser, der die Vorlage zum 1:0 liefert, freut sich die Mannschaft von RB.

Leipzig - RB Leipzig hat seine Ergebniskrise in der 2. Fußball-Bundesliga überwunden. Auch der FSV Frankfurt und Union Berlin konnten Siege einfahren.

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg setzte sich Leipzig am elften Spieltag gegen den VfL Bochum mit 2:0 (2:0) durch und holte seinen fünften Saisonerfolg. Vor 30 194 Zuschauern sorgten am Freitagabend der Bochumer Fabian Holthaus (6./Eigentor) und RB-Kapitän Daniel Frahn (33.) dafür, dass sich die Sachsen vorerst wieder auf den dritten Tabellenplatz schoben. VfL-Coach Peter Neururer, der vor der Partie heftig gegen den von Red-Bull-Milliardär Dietrich Mateschitz unterstützten Club gewettert hatte, blieb hingegen zum fünften Mal nacheinander erfolglos.

Die Pausenführung war kein Ausdruck spielerischer oder kämpferischer Überlegenheit, doch die Leipziger waren bei ihrer Chancenverwertung konsequenter. Die Gäste ließen sich vom schnellen Rückstand nur kurz beeindrucken und versuchten, Druck aufzubauen. Aber ernsthafte Möglichkeiten oder Torabschlüsse sprangen nicht heraus. In der temporeichen zweiten Hälfte gab es hochkarätige Chancen auf beiden Seiten, ohne dass sie genutzt wurden. Bochum versuchte alles, aber die Hausherren verteidigten clever und bleiben zu Hause ungeschlagen.

Fürth patzt in heimischem Stadion

Die SpVgg Greuther Fürth hat gegen den bisherigen Tabellenletzten der 2. Fußball-Bundesliga eine Heimpleite kassiert. Die Franken unterlagen dem FSV Frankfurt am Freitag nach schweren Patzern mit 2:5 (2:3) und mussten erst zum dritten Mal in ihrer Geschichte daheim fünf oder mehr Gegentore hinnehmen. Die Gäste des früheren Fürther Coaches Benno Möhlmann verließen dank des dritten Saisonsiegs in der Fremde zumindest vorläufig die Abstiegszone.

Mit „aufgestauter Wut“ hatte Fürths Trainer Frank Kramer sein Team nach dem verschenkten Dreier zuletzt in Braunschweig in die Partie geschickt - diese Wut dürfte in den 90 Minuten gegen den Außenseiter aus Hessen nicht verflogen sein. Mit zwei Fehlern bei Freistößen lud die SpVgg ihren Gegner zu den Toren von Vincenzo Grifo (15.) und Tom Beugelsdijk (21.) ein, für die Vorentscheidung sorgten wieder Grifo per Fernschuss (33.) und Zlatko Dedic nach einem Konter (59.).

Ein Doppelpack von Goran Sukalo (10./30.) reichte den Franken nicht, die die erste Heimniederlage der Saison kassierten. In der 87. Minute sah Sukalo nach einer Notbremse auch noch Rot, Grifo setzte per Foulelfmeter den Schlusspunkt einer kuriosen Partie (88.).

Union Berlin beendet Auswärtsmisere

Dank eines Doppelschlags von Toni Leistner und Sören Brandy innerhalb von acht Minuten hat Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin seine Misserfolgsserie in der Fremde beendet. Nach zuvor saisonübergreifend zwölf Auswärtsspielen ohne Sieg drehten Leistner (62. Minute) und Brandy (70.) mit ihren Toren die Partie beim VfR Aalen und sorgten für einen verdienten 2:1 (0:1)-Sieg. Die Gastgeber waren am Freitag zunächst durch André Hainault in Führung gegangen (39.). Während sich Union vorerst von der Abstiegszone absetzte, musste Aalen vor dem DFB-Pokalspiel am Dienstag gegen Hannover 96 einen Rückschlag einstecken und rutschte auf den 15. Rang ab.

Union ergriff zunächst die Initiative, erspielte sich jedoch kaum Torchancen. Der VfR stand sehr defensiv und kam wie aus dem Nichts zur Führung, als Hainault aus kurzer Distanz traf. Erst nach der Pause traute sich Aalen mehr, Andreas Ludwig verpasste bei einer Großchance die Vorentscheidung (56.). Danach kam Union wieder besser ins Spiel, Brandy traf mit einem schönen Seitfallzieher zum Sieg.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
Drama um Bundesliga-Profi: Tumor bei Doping-Probe entdeckt
Drama um Bundesliga-Profi: Tumor bei Doping-Probe entdeckt
60 Mio. Euro pro Jahr! Wechselt der DFB den Ausrüster?
60 Mio. Euro pro Jahr! Wechselt der DFB den Ausrüster?
Riesen-Eklat: Nürnberger gehen auf schwer kranken Russ los
Riesen-Eklat: Nürnberger gehen auf schwer kranken Russ los

Kommentare