WM-Revanche ohne Superstar

Argentinien ohne Messi gegen Deutschland

+
Dieses Duell werden die Fans am Mittwoch nicht sehen können: Mats Hummels (L.) attackiert im WM-Finale Lionel Messi.

Barcelona - Superstar Lionel Messi wird bei der WM-Revanche zwischen Deutschland und Argentinien am Mittwoch in Düsseldorf nicht spielen.

Argentinien muss bei der WM-Revanche gegen Deutschland ohne seinen Superstar Lionel Messi auskommen. Wie der FC Barcelona am Montag mitteilte, hatte der viermalige Weltfußballer des Jahres sich am Vorabend bei Barças 1:0-Sieg im Ligaspiel beim FC Villarreal eine Adduktorenverletzung zugezogen. Der Argentinier müsse vorsichtshalber pausieren. Er könne am Montag in Rom nicht am "Match for Peace" teilnehmen, das von Papst Franziskus initiiert worden war. Ein Einsatz im Länderspiel in Düsseldorf sei ebenfalls nicht möglich.

Ebenfalls Definitiv fehlen wird Stürmer Rodrigo Palacio an. Der Angreifer von Italiens Spitzenklub Inter Mailand wurde wegen einer Verletzung am linken Knöchel aus dem Kader gestrichen. Nationaltrainer Gerardo Martino verzichtete auf eine Nachnominierung.

Der Nachfolger von Erfolgscoach Alejandro Sabella, der nach dem 0:1 im WM-Finale von Rio de Janeiro zurückgetreten war, hatte für das erneute Kräftemessen mit der DFB-Elf zunächst alle 23 WM-Fahrer berufen. Neben Palacio macht aber auch Agustin Orion, Torhüter Nummer drei der Gauchos, die Reise nach Deutschland nicht mit, um mit seinem Klub Boca Juniors Buenos Aires unter der Woche in der Copa Sudamericana zu spielen.

Schweini weint Freudentränen: Jubel-Bilder

Schweini weint Freudentränen: Jubel-Bilder

dpa/SID

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016 im Ticker: Boateng für Augenthaler "Spieler der EM"
EM 2016 im Ticker: Boateng für Augenthaler "Spieler der EM"
Englands Presse wütet: Hirntod. Schande. Lachnummer.
Englands Presse wütet: Hirntod. Schande. Lachnummer.
Acht Teams im EM-Viertelfinale: Alle Paarungen stehen fest
Acht Teams im EM-Viertelfinale: Alle Paarungen stehen fest

Kommentare