Klarer Sieg in der Allianz Arena

Länderspiel-Ticker: Rauschender DFB-Abend gegen Italien

München - Überragende Leistung der DFB-Elf! Drei Tage nach der Pleite gegen England dominiert der Weltmeister Italien fast über die komplette Spielzeit. Der Ticker zum Spiel.

Update vom 19. Juli 2016: Im Testspiel muss der FC Bayern gegen Manchester City antreten. Hier erfahren Sie, wie Sie das Spiel live im TV und im kostenlosen Stream sehen können.

Update vom 26. Juni 2016: Im Viertelfinale der EM treffen Spanien und Italien aufeinander. Hier erfahren Sie, wie Sie das Spiel Italien gegen Spanien live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 16. Juni 2016: Am zweiten Spieltag der Gruppe E treffen Italien und Schweden aufeinander. Wo Sie die Partie Schweden gegen Italien live im Free-TV und Live-Stream sehen können, erfahren Sie hier.

Update vom 12. Juni 2016 : Selten gingen die Italiener mit so einer geringen Erwartung in ein EM-Turnier. Gleich im ersten Spiel erwartet die Squadra Azzurra ein Brocken. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das EM-Spiel Belgien gegen Italien live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 3. Juni 2016: Es wird der letzte Test vor der EM 2016 in Frankreich sein: Am Samstag tritt die Elf von Jogi Löw im Testspiel gegen Ungarn an. In unserem TV-Guide erfahren Sie, wie Sie das Länderspiel Deutschland gegen Ungarn live im Free-TV und im Live-Stream sehen.

Deutschland - Italien  4:1 (2:0)

Die Aufstellungen
Deutschland:  ter Stegen - Rüdiger, Hummels, Mustafi - Rudy, Kroos (90. Kramer), Hector (85. Ginter) - Müller (69. Can), Özil, Draxler (85. Volland) - Götze (60. Reus)
Italien: Buffon - Darmian, Bonucci (60. Ranocchia), Acerbi - Giaccherini (69. El Shaarawy), Thiago Motta (69. Parolo), Montolivo, Florenzi (60. De Silvestri) - Bernadeschi, Zaza (78. Antonelli), Insigne (69. Okaka)
Tore: 1:0 Kroos (24.), 2:0 Götze (45.), 3:0 Hector (59.), 4:0 Özil (75./FE), 4:1 El Shaarawy (82.)

+++ Hier gibt es unseren Spielbericht zum Fußball-Fest!

4:1 gegen den Angstgegner: Deutschland demontiert Italien - Bilder

Fazit: Wow, was für eine Steigerung im Vergleich zum Spiel gegen England. Dieses vom überragenden Kroos angeführte DFB-Team ist Italien in allen Belangen überlegen. Nur das Gegentor ist irgendwie unnötig.

Abpfiff: Das Spiel ist beendet.

90.+2 Minute: Hummels klärt eine Flanke von De Silvtestri aus der Gefahrenzone.

90. Minute: Der wohl letzte Wechsel - Kroos wird mit viel Applaus verabschiedet, Kramer darf auch noch mal ran.

89. Minute:  Mustafi schenkt die Kugel leicht her, unterbindet dann aber klasse den Steilpass von Okaka. Fehler selbst ausgebügelt.

88. Minute: Okaka kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch sein Schüsschen nimmt ter Stegen problemlos auf.

87. Minute: Die DFB-Elf hält die Kugel jetzt in den eigenen Reihen, geht aber auch nicht mehr ins Risiko.

85. Minute: Ginter und Volland kommen für Hector und Draxler in die Partie.

82. Minute: Tor für Italien! El Shaarawy verkürzt - ter Stegen ist machtlos, weil der Schuss noch von Rüdiger abgefälscht wird und zur Bogenlampe mutiert.

81. Minute: Jetzt stoßen Hector und De Silvestri beim Luftzweikampf mit den Köpfen zusammen. Das hatten wir heute ja schon einmal - aber diesmal müssen die Betreuer nicht eingreifen. Zum Glück.

79. Minute: Der Fußball-Evergreen "Sowas hat man lange nicht gesehen" wird nun wieder aufgelegt. Wen wundert's?

78. Minute: Bei den Gästen kommt Antonelli für Zaza - also ein Außenverteidiger für einen Stürmer.

77. Minute: Dafür wird auf der anderen Seite Mustafi nach einem Foul an El Shaarawy verwarnt. Auch in dieser Statistik liegt die DFB-Elf vorne - mit 2:1.

76. Minute: Buffon hat Glück gehabt, dass er auf dem Platz bleiben darf, denn mit seinem Foul hat er ein sicheres Tor verhindert. Der Schiri zückt nicht einmal Gelb.

75. Minute: Tooor für Deutschland! Özil lässt Buffon keine Chance und verwandelt oben links. Der Keeper fliegt in die andere Ecke.

74. Minute: Elfmeter für Deutschland! Nach einem langen Ball von Kroos steht Rudy allein vor Buffon und will den Keeper umkurven, doch der grätscht ihn um.

73. Minute: Die Kapitänsbinde hat übrigens Hummels übernommen.

72. Minute: Das DFB-Team lässt Ball und Gegner laufen. Es läuft halt!

71. Minute: Nach einem Freistoß von El Shaarawy muss ter Stegen erstmals wirklich zupacken.

69. Minute: Müller Dienst als Kapitän endet vorzeitig - er weicht für Can. Bei den Gästen ersetzen Parolo, Okaka und El Shaarawy das unglückliche Trio Thiago Motta, Insigne und Giaccherini.

68. Minute: Mustafi verschätzt sich und Zaza hat den Ehrentreffer auf dem Fuß, zieht aber volley über den Kasten.

66. Minute: Müller zieht aus mehr als 20 Metern ab - deutlich rechts vorbei.

64. Minute: Während die Stimmung auf den Rängen ihren bisherigen Höhepunkt erreicht kommt ein deutscher Pass diesmal zu Buffon durch. Der große alte Mann ist heute nicht wirklich zu beneiden.

60. Minute: Reus ersetz Götze. Bei den Italiener muss Bonucci, der sich beim erfolgreichen DFB-Angriff verletzt hat runter - dafür mischt nun Ranocchia mit. Für Florenzi kommt De Silvestri ins Spiel.

59. Minute: Tooor für Deutschland! Hector erzielt sein erste Länderspieltor! Draxler stürmt nach Hackenvorlage von Götze los und bedient am Strafraum den Kölner, der ins rechte Eck einschiebt.

58. Minute: Nach dem Freistoß kommen die Italiener zu zwei Abschlüssen - erst klärt Mustafi einen Zaza-Schuss per Kopf, dann schießt Giaccherini in Richtung Oberrang.

57. Minute: Hummels holt sich die Gelbe Karte ab, als er den durchgebrochenen Bernadeschi umgrätscht.

56. Minute: Insigne schlägt einen Freistoß von der linken Seite herein - die Kugel trudelt aber ins Toraus.

55. Minute: Zaza behauptet sich zwar nach einem langen Ball gegen Mustafi, doch dann greift Hummels erfolgreich ein - starke Partie des BVB-Verteidigers bisher.

54. Minute: Draxler stellt sich in der eigenen Hälfte ungeschickt an und rennt Darmian über den Haufen. Das gibt Freistoß. Der Standard wird aber zu ungenau ausgeführt.

53. Minute: Derzeit übernimmt Italien die Initiative, doch defensiv steht die DFB-Elf sehr geordnet.

51. Minute: Bernadeschi geht im Zweikampf gegen Hector im Strafraum zu Boden. Aber das war nicht annähernd ein Foul.

50. Minute: Ein langer Ball von Kroos wird gerade noch abgefangen. Der Wahl-Spanier macht ein richtig starkes Spiel.

48. Minute: Da hat Montolivo den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Der Mittelfeldspieler spitzelt die Kugel in Bedrängnis aber am linken Pfosten vorbei.

47. Minute: Nach einer Kombination über Florenzi und Zaza versucht es Insigne mit einem Direktschuss - doch er trifft den Ball nicht richtig.

46. Minute: Der Ball rollt wieder. Jetzt haben die Deutschen die Kugel.

+++ Vor dem Spiel hatte ARD-Experte Scholl Götze gerüffelt - anscheinend hat das geholfen.

Halbzeit-Fazit: Die DFB-Elf führt auch in der Höhe verdient. Der Weltmeister zeigt heute eine deutlich konzentriertere Leistung als am Samstag gegen England.

Halbzeitpfiff: Nach einer Minute Nachspielzeit pfeift der Schiri die erste Hälfte ab.

45. Minute: Tooooor für Deutschland! Götze erhöht - Nach Flanke von Müller kommt Götze zwischen Darmian und Florenzi zum Kopfball. Er köpft ins rechte Eck ein.

44. Minute: Die Gäste finden kein Mittel gegen einen sehr aufmerksamen Weltmeister.

43. Minute: Hector steht bei einem hohen Pass von Montolivo richtig und köpft die Kugel aus dem Strafraum.

42. Minute: Erstmals lassen sich auch die Fans der Gäste vernehmen - "Italia, Italia" schallt es aus der Kurve.

41. Minute: Hector verliert den Ball leichtfertig, aber Italien findet keine Lücke in der deutschen Defensive und baut neu auf.

38. Minute: Jetzt kontrolliert die DFB-Elf das Geschehen. Aber auch die Gäste lassen nicht mehr so viele Räume zu.

35. Minute: ter Stegen macht sich gegen Zaza das Leben selbst schwer, schlägt die Kugel aber unter Bedrängnis aus der Gefahrenzone.

32. Minute: Während Italiens Torwart-Methusalem nun schon einige Male eingreifen musste, gab's für ter Stegen noch rein gar nichts zu halten.

31. Minute: Özil spielt von der rechten Seite auf Götze, der locker auf Draxler weiterleitet. Der Wolfsburger versucht es mit einem Flachschuss mit links - Buffon ist rechtzeitig unten.

30. Minute: Wieder kontert die DFB-Elf. Müller legt nach links raus auf Draxler, der einen scharfen Ball spielt, doch das Spielgerät zischt ohne Spieler-Berührung quer durch den Strafraum.

29. Minute: Mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze zwingt Müller Buffon zur Parade - der Oldie im Tor klärt zur Ecke, die nichts einbringt.

28. Minute: Die Stimmung auf den Rängen ist weiter recht gediegen. Leise sind "Ohne Holland fahr'n wir zu EM"-Rufe zu hören.

27. Minute: Nur mal zur Erinnerung - auch am Samstag gegen England traf Kroos zur 1:0-Führung...

26. Minute: Schöne Kombination im Mittelfeld - doch dann rutscht Rüdiger bei einem langen Pass weg - und damit ist auch der Ball futsch!

24. Minute: Tooooor für Deutschland! Kroos besorgt die Führung - Müller spielt von rechts flach herein, dort geht Bonucci dazwischen. Die Kugel prallt zu Kroos, der aus 16 Metern ins rechte untere Ecke schlenzt.

21. Minute: Mustafi geht im Mittelkreis gut dazwischen und erobert im Verbund mit Hector den Ball. Aber aktuell haben die Gäste wieder besser Zugriff auf die DFB-Spieler.

19. Minute: Rüdiger ist wieder zurück. Der gebürtige Brasilianer im italienischen Dress wird abseits des Platzes weiter behandelt, macht aber ebenfalls weiter.

18. Minute: Rüdiger und Thiago Motta knallen beim Kopfballduell mit den Schädeln aneinander - beide müssen behandelt werden.

17. Minute: Die etwas wild zusammengewürfelte DFB-Elf macht ihre Sache bislang ganz gut - auch wenn die Gäste natürlich auch nicht in Bestbesetzung auflaufen.

15. Minute: Kroos spielt Rudy auf rechts an, doch Giaccherini legt den Hoffenheimer unsaft. Gelbe Karte für den Italiener, Freistoß für Deutschland. Kroos' Hereingabe von der Strafraumgrenze gerät aber zu lang.

14. Minute: Kurze Zwischen-Info aus Russland - Die U21 gewinnt ihr EM-Quali-Spiel mit 2:0 feiert ihren siebten Dreier im siebten Spiel. Selke und Meyer treffen.

13. Minute: Hummels spielt einen Steilpass in die Gefahrenzone, aber die Kugel trudelt durch bis zu Buffon.

12. Minute: Müller setzt auf links Draxler ein. Dessen Versuch von der Strafraumkante aufs kurze Eck stellt Buffon vor keine Probleme.

11. Minute: Teilweise wird hier richtig auf die Tube gedrückt - aber noch gibt es keinen echten Abschluss.

8. Minute: Da wäre fast die erste Chance gewesen! Rudy bedient bei einem Konter Özil, doch ein Verteidiger rettet zur Ecke. Im Anschluss an den Standard läuft Özil in den Sechzehner, trifft aber bei einem Volleyversuch den Ball nicht.

7. Minute: Die Squadra Azzurra lässt den Weltmeister gewähren, doch die erste Ecke geht an die Gäste.

5. Minute: Hector auf der linken Seite im Zusammenspiel mit Götze, doch der Kölner lässt sich am gegnerischen Strafraum den Ball abjagen.

4. Minute: Die DFB-Auswahl ist zunächst auf Sicherheit bedacht. Das Bällchen läuft durch die eigenen Reihen.

3. Minute: Rüdiger foult etwa 30 Meter vom Tor entfernt Insigne - Freistoß. Müller klärt nach Hereingabe von Bernadeschi.

2. Minute: Rüdiger beginnt sehr aufmerksam - der Römer fängt die ersten beiden Offensivpässe der Italiener ab.

1. Minute: Los geht's - die Gäste haben Anstoß.

+++ Nun gibt es eine Schweigeminute für den vergangene Woche verstorbenen Johan Cruyff.

+++ Müller und Buffon kennen sich ja noch aus dem Champions-League-Achtelfinale. Jetzt sehen sie sich als Kapitäne bei der Platzwahl wieder - und der Bayern-Profi gewinnt!

+++ Der Fan-Club Nationalmannschaft begrüßt das Team mit einer Kurven-Choreo - dort ist eine große "12" zu sehen - in schwarz-rot-gold.

+++ Die Spieler betreten den Rasen. Die heiße Phase beginnt.

+++ Unter anderem sind heute Ex-Bayern-Präsient Uli Hoeneß und Ex-Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni im Stadion. Letzterer tippt auf ein schiedlich-friedliches 1:1. 

Die Allianz Arena erstrahlt heute zur Feier des Abends in einem farblichen Dreierlei - chic, chic!

+++ Die deutsche U21-Auswahl kämpft gerade in Russland um das Ticket für die EM 2017. Zur Pause führen die Jungs von Trainer Hrubesch dank eines Treffers von Leipzigs Selke mit 1:0. So kann's weitergehen.

+++ Insgesamt baut Löw seine Elf im Vergleich zum 2:3 gegen England auf fünf Positionen um: Statt Neuer, Can, Khedira, Reus und Gomez beginnen ter Stegen, Mustafi, Rudy, Draxler und Götze.

+++ Die Aufstellung der DFB-Elf ist da! Immerhin zwei Bayern-Profis in der Start im eigenen Stadion. Dazu Kroos, der sich also tatsächlich in München aufhält.

+++ Real Madrid vermutet seinen Spieler Toni Kroos übrigens gerade in Augsburg. Scouts werden die "Königlichen" also wohl heute nicht vor Ort haben.

+++ Die Polizei ist vor Ort - hier wird Sicherheit groß geschrieben!

+++ So sieht eine perfekte Vorbereitung auf den Klassiker aus. Mampf!

+++ Götze hat neben ter Stegen und Müller seinen Platz in der Startelf sicher. Der WM-Final-Torschütze bestreitet sein 50. Länderspiel. Für den Keeper ist es der fünfte Auftritt im DFB-Dress, der wortgewandte Kapitän trägt zum 70. Mal den Adler auf der Brust.

+++ Ob die Allianz Arena heute - wie bei jedem Spiel des FC Bayern - ausverkauft sein wird, ist alles andere als sicher. Am Mittag waren noch 11.000 Tickets im Verkauf.

+++ Gute Nachrichten aus dem Stadion - die Stimmung kommt sicher schon noch auf.

+++ Die Italiener gehen forsch ran an die Partie heute Abend. "Unser Ziel ist es, in München zu gewinnen. Wir wollen allen zeigen, wie stark wir sind", frohlockt Juve-Stürmer Simone Zaza. Und die Tuttosport titelt: "Dieses Deutschland ist zu schlagen." Das haben die Turiner vor zwei Wochen aber auch vom FC Bayern gedacht - bis zur 89. Minute...

+++ Co-Trainer Schneider erläutert die Entscheidung für Kapitän Müller so: "Er wird die Mannschaft in 'seinem' Stadion aufs Feld führen."

+++ Es wird echt mal wieder Zeit für einen DFB-Sieg über Italien.

+++ Zwei DFB-Personalien für das heutige Spiel stehen fest: Im Tor darf gegen Italien Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) beginnen, als Kapitän führt Thomas Müller (FC Bayern) die Nationalmannschaft aufs Feld.

+++ Das sagt die Münchner Polizei zu den Sicherheitsvorkehrungen in München rund um das Länderspiel zwischen Deutschland und Italien in der Allianz Arena:

Einsatzkräfte der Bundespolizei vor dem Münchner Hauptbahnhof.

+++ Die Bundespolizei hat eine Erklärung herausgegeben, wie die Arbeit der Einsatzkräfte heute in München aussehen wird: Spezialkräfte werden demnach die von der Polizei eingesetzten Leute unterstützen. Neben den großen Anlaufstellen Hauptbahnhof München sowie dem S-Bahn-Umsteige-Bahnhof Marienplatz werden auch in den S-Bahnen, insbesondere der Stammstrecke zwischen Pasing und dem Ostbahnhof, verstärkt uniformierte und zivil gekleidete Bundespolizisten tätig werden. "Die Kolleginnen und Kollegen sind besonders sensibilisiert und werden ein sehr wachsames Auge auf den Reiseverkehr sowie Bahnhöfe und Haltepunkte haben", sagt Polizeidirektor Jürgen Vanselow. Die Vernetzung mit allen anderen Sicherheitsbehörden garantiere einen ständigen Austausch, insbesondere zum Polizeipräsidium München.

+++ Zum Sportlichen: Manuel Neuer wird heute wegen einer Magenverstimmung nicht im Tor stehen. Wer beginnen darf, steht noch nicht fest. Bundestorwarttrainer Andreas Köpke betont, dass es bei der Rangfolge hinter Neuer keine eindeutige Tendenz gibt.

+++ Die Polizei wird heute Abend mit einem Aufgebot von etwa 800 Beamtinnen und Beamten im Einsatz sein. Das sind doppelt so viele wie bei einem "normalen" Länderspiel. Um 18.45 Uhr öffnet die Arena ihre Pforten. Die Münchner Polizei rät den Fans, möglichst frühzeitig anzureisen, da die Personenkontrollen viel Zeit in Anspruch nehmen werden.

+++ Angesichts der Terror-Anschläge in Brüssel in der vergangenen Woche steht das heutige Länderspiel in der Münchner Allianz Arena unter besonderer Beobachtung der Sicherheitskräfte. "Wir können festhalten, dass Europa, und damit auch Deutschland, im Zielspektrum des islamistischen Terrorismus steht. Damit gehen wir hier ein Deutschland von einem erhöhten Anschlagsrisiko aus“, sagte BKA-Chef Holger Münch am Dienstag Früh. Aktuell gebe es keine konkreten Hinweise auf einen Anschlag. Aber: "Wir sind sehr wachsam."

+++ Hallo und herzlich Willkommen im Live-Ticker zur Partie Deutschland gegen Italien! Anpfiff in der Münchner Allianz Arena ist um 20.45 Uhr - wir wünschen uns viele Tore, gute Unterhaltung und natürlich einen Sieg von Jogis Jungs!

Bisherige Länderspiele in der Allianz Arena

Datum

Wettbewerb

Duell

Ergebnis

09.06.2006

WM-Vorrunde

Deutschland - Costa Rica

4:2 (2:1)

24.06.2006

WM-Achtelfinale

Deutschland - Schweden

2:0 (2:0)

17.10.2007

EM-Qualifikation

Deutschland - Tschechien

0:3 (0:2)

03.03.2010

Freundschaftsspiel

Deutschland - Argentinien

0:1 (0:1)

06.09.2013

WM-Qualifikation

Deutschland - Österreich

3:0 (1:0)

29.03.2016

Freundschaftsspiel

Deutschland - Italien

4:1 (2:0)

Deutschland gegen Italien heute in München: Der Vorbericht

Seit elf Jahren und sieben Spielen hat die DFB-Elf nicht mehr gegen Italien gewonnen. In diesem Zeitraum sind besonders zwei Niederlagen in bitterer Erinnerung. Bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine scheiterte Deutschland im Semifinale mit 1:2 an der Squadra Azzurra. Mario Balotelli erzielte dabei in Durchgang eins einen Doppelpack, Mesut Özil gelang erst in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer. Noch tragischer war das Aus im Halbfinale bei der Heim-WM 2006. Mit 0:2 nach Verlängerung verlor Gastgeber Deutschland gegen die Südeuropäer. Fabio Grosso in der 119. Minute und Alessandro Del Piero (120. Minute) sorgten für die späte Entscheidung.

Der letzte Sieg gegen die Azzurri datiert aus dem Jahr 1995. Damals gewann die Elf von Berti Vogts das Testspiel mit 2:0. Bei einer EM oder WM trafen Deutschland und Italien insgesamt acht Mal aufeinander. Doch bislang konnte die DFB-Elf kein Duell bei einem Großereignis für sich entscheiden. Vier Remis und vier Niederlagen lautet die ausbaufähige Bilanz aus Deutscher Sicht.

Deutschland gegen Italien in München: Letztes Länderspiel vor EM-Nominierungen

Für Joachim Löw bietet das Länderspiel die letzte Gelegenheit, Spieler zu testen, ehe der Bundestrainer am 17. Mai sein vorläufiges EM-Aufgebot benennt. Doch Löw hat bei der Kaderwahl für die Länderspiele gegen England und Italien weitestgehend auf Experimente verzichtet und lediglich Jonathan Tah, Innenverteidiger von Bayer Leverkusen, als einzigen Neuling berufen. Doch die Vorbereitung auf die beiden Testspiele verlief alles andere als planmäßig. Nach den Terroranschlägen von Brüssel kamen bei der Nationalmannschaft die Erinnerungen an die Paris-Tragödie wieder hoch und auch die schwere Verletzung von Kapitän Bastian Schweinsteiger hat die Stimmung getrübt. Nach der Niederlage zum Länderspiel-Auftakt gegen England soll gegen Italien nun wieder das Sportliche im Vordergrund stehen.  

Doch die Squadra Azzurra kann gegen die DFB-Elf ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten. Dem Team von Antonio Conte fehlen drei wichtige Spieler. Für Ciro Immobile (Oberschenkelverletzung) früher Borussia Dortmund und mittlerweile FC Turin, nominierte der italienische Nationaltrainer Stefano Okaka vom RSC Anderlecht nach. Zudem muss der Coach auf Marco Verratti (Adduktorenprobleme) von Paris St. Germain und Juve-Verteidiger Andrea Barzagli (muskuläre Probleme im Oberschenkel) verzichten. Für Conte sind es die letzten Monate als Nationaltrainer. Der Italiener hat nach der EM seinen Rücktritt angekündigt und gilt als Favorit auf den Trainerposten beim FC Chelsea.

Rubriklistenbild: © dpa/fw

auch interessant

Meistgelesen

Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
FC Barcelona gegen Real Madrid: So sehen Sie den Clasico heute live im TV und im Live-Stream
FC Barcelona gegen Real Madrid: So sehen Sie den Clasico heute live im TV und im Live-Stream
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"

Kommentare