Mehr Verantwortung im DFB-Team

Löw: Kroos ist vom Talent "zum Mann" gereift

+
Toni Kroos ist in den Augen von Jogi Löw vom Talent "zum Mann" gereift und muss jetzt im DFB-Team mehr Verantwortung übernehmen.

Warschau - Schweinsteiger, Khedira und Özil sind verletzt. Deshalb lastet bei der Nationalmannschaft zwangsläufig noch mehr Verantwortung auf den Schultern von Real-Star Toni Kroos.

Toni Kroos ruht in sich selbst. Der 24-Jährige weiß, dass er im Sommer alles richtig gemacht hat, als er beim deutschen Rekordmeister Bayern München seine Zelte abbrach und eine neue Herausforderung im Starensemble von Real Madrid annahm.

Kein Wunder, dass dem aktuell besten Passgeber in der spanischen Primera Division ein Lächeln übers Gesicht huscht, als Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sich über seine Person äußert. „Er hat noch bei der WM eine Reife herausgebildet, die der eine oder andere vielleicht nicht erwartet hätte“, sagte der frühere DFB-Kapitän über den gebürtigen Greifswalder.

Bierhoff: Toni Kroos "muss noch mehr Verantwortung übernehmen"

Angesichts der vielen verletzten Führungsspieler wie Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira und Mesut Özil kommt dem Spanien-Legionär derzeit in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft eine besondere Rolle zu. „Er muss noch mehr Verantwortung übernehmen, denn mit seinen 53 Länderspielen gehört er ja schon zu den erfahrensten Spielern bei uns“, sagte Bierhoff.

Kroos, der im Sommer 2012 im Warschauer Zentralstadion noch einen persönlichen Alptraum durchleben musste, als er bei der 1: 2-Halbfinalniederlage der DFB-Auswahl gegen Italien von Altmeister Andrea Pirlo (35) vorgeführt wurde, nimmt die Führungsrolle an. „Ich übernehme gerne Verantwortung auf dem Platz“, sagt der europäische Supercupsieger, der in der Gunst der Real-Fans längst seinem Weltmeister-Kollegen Khedira den Rang abgelaufen hat.

Toni Kroos: "Das Leben ist sehr schön"

Dass er von seinem Coach Carlo Ancelotti wegen seiner cleveren Defensivarbeit und seinem unspektakulären, aber effektiven Spielaufbau geschätzt wird, tut ihm sichtlich gut. „Das Leben ist sehr schön“, sagte er im Kreis der Nationalspieler, ohne dabei ein böses Wort über die Bayern zu verlieren. Dass er sich an der Säbener Straße nicht ausreichend wertgeschätzt sah, ist ein offenes Geheimnis.

Dass es für ihn bei Real so gut läuft, habe auch mit der WM zu tun. „Mit einem Titel im Gepäck geht man natürlich auch mit viel mehr Selbstvertrauen in eine Saison“, betonte Kroos. Das ist auch Bierhoff nicht entgangen: „Er spielt jetzt schon bei Real eine bedeutende Rolle in der Mannschaft.“

Löw: Er ist vom "jungen, talentierten Spieler zum Mann" gereift

Diese Form soll Kroos auch in die Nationalmannschaft transportieren, wo er an der Seite von Gladbachs Christoph Kramer das Bindeglied zwischen Defensive und Offensive bilden soll. Bundestrainer Joachim Löw ist fest davon überzeugt, dass Kroos dies gelingt: „Er ist seit der EM 2012 zu einer Persönlichkeit gereift, von einem jungen, talentierten Spieler zum Mann, zum Stammspieler und absoluten Leistungsträger.“

Löw ist vor allem vom Auftreten des nach außen eher ruhigen Zeitgenossen fasziniert. „Er ist von seinem Denken und Verhalten inzwischen sehr professionell und reif, strahlt dieses auch auf dem Platz aus. Ich habe selten einen Spieler erlebt mit solch einem Nervenkostüm.“ In der EM-Qualifikation will und muss Toni Kroos beweisen, dass er sich diese Lobeshymnen verdient hat.

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Wegen HSV-Investor: Erregter Calmund ruft beim Doppelpass an
Wegen HSV-Investor: Erregter Calmund ruft beim Doppelpass an
Nach ManU-Blamage: Spielt Schweinsteiger bald wieder?
Nach ManU-Blamage: Spielt Schweinsteiger bald wieder?

Kommentare