Einnahmen-Steigerung um 200 Prozent

ManU schließt Mega-Deal mit adidas ab

Manchester - Manchester United hat mit dem Sportartikel-Hersteller adidas einen ab dem Jahr 2015 beginnenden Zehn-Jahresvertrag abgeschlossen. Er bringt ManU eine Rekordsumme ein.

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United ist im Ausrüster-Bereich in eine neue Dimension vorgestoßen. Die Red Devils haben mit dem Herzogenauracher Sportartikel-Hersteller adidas einen 2015 beginnenden Zehn-Jahresvertrag geschlossen, der United mindestens 750 Millionen Pfund (942,7 Millionen Euro) einbringt, wie der Klub am Montag auf seiner Internetseite bekannt gab. In der kommenden Saison bleibt das US-Unternehmen Nike Ausrüster der Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal.

Zum Vergleich: Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat seinen Vertrag mit adidas im April 2011 für eine kolportierte Summe von 180 bis 200 Millionen Euro bis ins Jahr 2020 verlängert. Real Madrid kassiert vom selben Unternehmen Experten zufolge 38 Millionen Euro pro Jahr. Der FC Barcelona soll von Nike 33 Millionen Euro in der Saison erhalten, bei United sollen es bisher 31 Millionen gewesen sein. D

er Mega-Deal mit adidas würde für Manchester demnach eine Steigerung der Einnahmen um über 200 Prozent auf fast 100 Millionen Euro/Saison bedeuten.

SID

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare