"Ich werde kein klassischer Kritiker sein"

Marcell Jansen wird TV-Experte - aber "anders"

+
Marcell Jansen.

Unterföhring - Ex-Nationalspieler Marcell Jansen startet nach seinem überraschenden Rücktritt im Alter von 29 Jahren eine TV-Karriere und wird der Fußball-Bundesliga als Journalist bei Sky erhalten bleiben.

 Nach Informationen des Pay-TV-Senders wird der frühere Hamburger nicht nur die Sportredaktion bei ausgewählten Spielen unterstützen, das Sky-Expertenteam verstärken und als Gast bei „Sky 90“ zum Einsatz kommen, sondern „mit seinem Team auch Ideen zu neuen Formaten rund um den Fußball entwickeln“.

„Ich möchte und werde kein klassischer Experte oder Kritiker sein, der jeden Samstag oder Mittwoch am Spielfeldrand steht“, erklärte Jansen: „Mir geht es vielmehr darum, den Fans immer mal wieder Einblicke in die Welt eines Fußball-Profis zu bieten und auch die menschliche Seite der Bundesliga zu zeigen. Dafür braucht es neue, innovative und interaktive TV-Formate und ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit Sky zu entwickeln.“

Sky-Sportchef Burkhard Weber versicherte, Jansen werde „mit seiner Klarheit und Direktheit, die man zuletzt auch bei seinem Rücktritt erleben konnten, die Rolle als Sky Experte sehr gut ausfüllen. Das Besondere ist seine redaktionelle Einbindung darüber hinaus. Wir befanden uns mit ihm schon länger in Gesprächen darüber, wie er die Rolle eines Ex-Profis im Fernsehen anders als bisher üblich ausfüllen könnte. Mit der Entwicklung eigener Rubriken und Formate wird Marcell Jansen den Zuschauern ganz neue Einblicke in den Fußball bieten.“

Jansen absolvierte während seiner elfjährigen Profikarriere insgesamt 242 Bundesliga-Spiele für den Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach und Bayern München und nahm als Nationalspieler an der WM 2006 und 2010 sowie der EM 2008 teil.

sid

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kader für die EM: Nun hat Löw die Qual der Wahl
Kader für die EM: Nun hat Löw die Qual der Wahl
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Deutschland gegen Slowakei: So lief das Länderspiel 
Deutschland gegen Slowakei: So lief das Länderspiel 
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?

Kommentare