Nach verpasster WM

Gomez: "Diese Enttäuschung habe ich schon verdaut"

+
Mario Gomez hofft auf ein verletzungsfreies zweites Jahr beim AC Florenz.

Florenz - Der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez hat die verpasste Fußball-WM in Brasilien gut sechs Wochen nach dem Turnier bereits abgehakt.

„Diese Enttäuschung habe ich schon verdaut“, sagte Gomez der italienischen Tageszeitung Corriere dello Sport. „Aber ich will eine Sache erklären: Mir fehlt nicht das Etikett Weltmeister. Mir hat es sehr gefehlt, das Klima dort nicht mitzuerleben, die Atmosphäre, die Stadien“, erklärte der 29-Jährige.

Der Angreifer hatte wegen Knieverletzungen in der vergangenen Saison sieben Monate pausieren müssen und deshalb auch die WM und den deutschen Titelgewinn verpasst. Für seine zweite Saison beim AC Florenz hat der Ex-Bundesliga-Profi ehrgeizige Ziele. „Ich habe immer Lust gehabt zu spielen und jetzt mehr als je zuvor“, sagte er dem Blatt. „Ich bin nach Florenz gekommen, um den Club besser zu machen, dafür wurde ich geholt, um mehr als den vierten Platz zu erreichen.“

Sein Ziel sei es, mit dem AC Florenz nach dem vierten Platz in der vergangenen Serie-A-Saison die Champions League zu erreichen. „Bevor ich mich verletzt habe, habe ich viele Tore geschossen. Ich denke nicht, dass sich solche Dinge ändern“, sagte Gomez vor dem Start in die neue Saison mit der Partie beim AS Rom am Samstag. In der Vorbereitung hatte der Angreifer bereits sechs Treffer erzielt.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel

Kommentare