Gomez humpelt bei Fiorentina-Sieg vom Platz

+
Mario Gomez beim Spiel in Neapel.

Neapel - Nationalspieler Mario Gomez ist am Sonntag im Serie-A-Spiel seines AC Florenz beim SSC Neapel (1:0) mit erneuten Knieproblemen ausgewechselt worden.

Der 28-Jährige humpelte im Stadio San Paolo nach rund 70 Minuten vom Platz. Zunächst war unklar, ob die Auswechslung eine Vorsichtsmaßnahme war oder eine alte Verletzung wieder aufgebrochen ist.

Gomez hatte wegen verschiedener Blessuren am - nun wieder in Mitleidenschaft gezogenen - linken Knie in dieser Saison fünf Monate lang gefehlt, zuletzt war er jedoch gut in Form: Er traf sowohl im Europa-League-Spiel der Fiorentina bei Juventus Turin (1:1) als auch im Liga-Heimspiel gegen Chievo Verona (3:1).

Diesmal blieb Gomez ein Tor verwehrt. Dennoch gewann Florenz durch einen späten Treffer von Joaquin (87.) - ein weiterer Schritt in Richtung erneuter Qualifikation für die Europa League. Neapel (sieben Punkte Vorsprung) dürfte jedoch nicht mehr einzuholen sein.

Zuvor hatte Florenz' Konkurrent Inter Mailand im Rennen um die internationalen Plätze gepatzt. Der 18-malige italienische Meister verlor gegen Atalanta Bergamo mit 1:2 (1:1). Inter liegt mit 47 Zählern auf Rang fünf, punktgleich mit dem FC Parma, für den es gegen CFC Genua nur zu einem 1:1 (1:1) reichte.

Beim 5:0-Kantersieg von Sampdoria Genua gegen Hellas Verona machte unterdessen der in Darmstadt geborene Deutsch-Italiener Roberto Soriano mit zwei Treffern auf sich aufmerksam. Sein Teamkollege Shkodran Mustafi, der Anfang März erstmals im Kader der deutschen Nationalmannschaft gestanden hatte, blieb hingegen ohne Treffer.

dpa/SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayerns Auftaktgegner steht fest
Ticker: Bayerns Auftaktgegner steht fest
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
Acht Teams im EM-Viertelfinale: Alle Paarungen stehen fest
Acht Teams im EM-Viertelfinale: Alle Paarungen stehen fest
EM-Ticker: Irische und nordirische Fans erhalten Auszeichnung
EM-Ticker: Irische und nordirische Fans erhalten Auszeichnung

Kommentare