Gelb-Rot: van Bommels Liga-Debüt ein "Alptraum"

+
Mark van Bommel ist bei seinem Debüt in der italienischen Fußball-Meisterschaft vom Platz gestellt worden.

Rom - Kaum beim AC Mailand angekommen, ist er auch schon wieder zum Zuschauen verdammt: Ex-Bayern-Star Mark van Bommel vermasselte sein Liga-Debüt in Italien und flog gleich im ersten Spiel vom Platz.

Dem umjubelten Pokal-Debüt folgte bei der Liga- Premiere für den AC Mailand ein Debakel. Der ehemalige Bayern-Kapitän Mark van Bommel spielte beim 2:0-Sieg des Tabellenführers am Samstag in Catania schwach und flog nach nur 54 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz. “Er hätte schlauer sein müssen“, kritisierte Milan-Trainer Massimiliano Allegri den erst in der vergangenen Woche von den Münchnern verpflichteten Niederländer.

Die zehn erfolgreichsten Sport-Übertragungen 2010

Die zehn erfolgreichsten Sport-Übertragungen 2010

“Das war ein Alptraum“, urteilte die “Gazzetta dello Sport“ am Sonntag über den überharten Einsatz des Oranje-Stars. “Im Angriff verlorene Bälle versucht er oft mit Härte zurückzuerobern“, beobachtete Italiens größte Sporttageszeitung. Nach seinem Foul gegen Nicolas Spolli drückte Schiedsrichter Paolo Tagliavento beim zweiten rüden Einstieg des Mittelfeldspielers gegen Alejandro Gomez noch ein Auge zu. Bei van Bommels nächster, nicht ganz so brutaler Attacke gegen Pablo Ledesma wurde es dem Unparteiischen dann aber zu bunt.

“Das war kein Platzverweis“, nahm Teamkollege Robinho den 33- jährigen Neuzugang zwar in Schutz. Trainer Allegri akzeptierte dagegen den letztlich gerechtfertigten Ausschluss, wollte van Bommel aber auch nicht wie einen Rambo aussehen lassen. “Er ist es eben gewohnt, sehr zu attackieren, und für solche Fouls gibt es in der Bundesliga keine Gelbe Karte“, meinte der Coach, der den Maastrichter nach dem 2:1-Viertelfinalsieg im Pokal gegen Sampdoria Genua als “prima Fußballer und Anführer“ gelobt hatte.

Die überharte Gangart seiner Mittelfeldspieler hätte Allegri allerdings den Sieg in Catania kosten können. Vor van Bommel stand bereits der erneut in der Startformation aufgelaufene deutsche Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel vor einem Platzverweis. Der Ex-Stuttgarter sah bereits in der 21. Minute die Gelbe Karte und hatte nach einem erneuten Foul an Spolli Glück, nicht vom Schiedsrichter vorzeitig zum Duschen geschickt zu werden.

Dies übernahm dann Trainer Allegri, der den diesmal überforderten 18-Jährigen zur Pause auswechselte. “Er war schnell, aber unpräzise. Das harte Spiel hat der Junge vermasselt“, kritisierte die “Gazzetta“ den bislang hoch gelobten Deutschen.

Gegen Catania holten die Routiniers die Kohlen für Milan aus dem Feuer: Trotz Unterzahl schossen Robinho (58.) und Zlatan Ibrahimovic (85.) den Spitzenreiter zum Sieg. “Jetzt können wir den Titel nur noch selbst verspielen“, meinte der schwedische Nationalstürmer Ibrahimovic. Nach 22 Spieltagen führt Milan (47 Punkte) vor dem SSC Neapel (40) und Lazio Rom (40), das am Samstagabend einen 2:0-Erfolg gegen den AC Florenz feierte.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bastian Schweinsteiger bei ManU vor dem Aus
Bastian Schweinsteiger bei ManU vor dem Aus
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Mino Raiola: Der schillerndste Spielerberater der Welt
Mino Raiola: Der schillerndste Spielerberater der Welt

Kommentare