Für wohl 30 Millionen Euro

Chinesische Liga angelt sich den nächsten Star

Fußball, Ezquiel Lavezzi, China, Paris St. Germain, Hebei China Fortune
+
Vize-Weltmeister Ezequiel Lavezzi (r.) schnürt seine Fußballschuhe künftig in China.

Peking - Die chinesische Fußballliga rüstet weiter auf. Jetzt zieht es einen Vize-Weltmeister von 2014 und Stürmerstar von Paris ins Reich der Mitte.

Der chinesische Fußball rüstet weiter auf. Am Mittwoch verkündete der Club Hebei China Fortune die Verpflichtung des argentinischen Stürmers Ezequiel Lavezzi. Der 30-Jährige kommt vom französischen Meister Paris St. Germain und soll rund 30 Millionen Euro kosten.

Damit wechselt ein weiterer namhafter Spieler in die chinesische Super League. Erst in den vergangenen Wochen waren Jackson Martinez (von Atletico Madrid), Alex Teixeira (von Schachtjor Donezk) und Ramires (vom FC Chelsea) für hohe Millionen-Summen nach China gewechselt. Die Transferperiode in China endet am 26. Februar.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Der finale DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Der finale DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Im Live-Stream: Jogi Löw verkündet jetzt finalen DFB-Kader für die EM 2016
Im Live-Stream: Jogi Löw verkündet jetzt finalen DFB-Kader für die EM 2016
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Reus, Bellarabi, Brandt und Rudy aus EM-Kader gestrichen
Reus, Bellarabi, Brandt und Rudy aus EM-Kader gestrichen

Kommentare