WM-Qualifikationsspiel in Oslo

So endete Norwegen gegen Deutschland

+
Der frisch gekürte DFB-Kapitän Manuel Neuer peilt im ersten WM-Qualifikationsspiel die ersten drei Punkte an.

Oslo - Rund zwei Jahre vor dem nächsten großen Fußball-Turnier ist die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag in die Qualifikation zur WM 2018 in Russland gestartet.

Update vom 10. November 2016: Weltmeister gegen Fußballzwerg: Im vierten Spiel der WM-Quali spielt Deutschland in San Marino. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das WM-Quali-Spiel San Marino gegen Deutschland live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 9. Oktober 2016: Wer setzt sich in der Gruppe A an die Spitze? Am Montag kommt es zum Duell zwischen den Holländern und ihren französischen Nachbarn. Hier können Sie lesen, wie Sie das Qualifikationsspiel zur WM 2018 Niederlande gegen Frankreich live im TV und im Live-Stream ansehen können.

Update vom 7. Oktober 2016: Der nächste Gegner der deutschen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation ist Tschechien. Das Spiel steigt am Samstag in Hamburg. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das WM-Quali-Spiel Deutschland gegen Tschechien live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 4. September 2016: Deutschland startet erfolgreich in die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Einen ausführlichen Spielbericht können Sie hier nachlesen.

Am Sonntagabend wird es für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ernst. Gegen Norwegen sollen in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland die ersten drei Punkte her. Der amtierende Weltmeister und EM-Halbfinalist 2016 geht zwar als klarer Favorit in die Partie, doch Bundestrainer Joachim Löw mahnt: "Das wird kein Selbstläufer sein, in Norwegen zu gewinnen."

In der Tat hat die DFB-Elf keine besonders guten Erinnerungen an das letzte Duell mit den Skandinaviern. Vor mehr als sieben Jahren setzte es in Düsseldorf eine 1:0-Niederlage. Aus der heutigen Mannschaft waren damals lediglich Mesut Özil und Mario Gomez (steht verletzungsbedingt nicht im Aufgebot) dabei. Ansonsten haben sich beiden Teams personell komplett verändert.

Die beiden Olympia-Teilnehmer Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen) und Max Meyer (FC Schalke 04) reisten nach dem Testspiel gegen Finnland am Mittwoch mit nach Norwegen. Debütant Niklas Süle kehrte nach dem 2:0-Sieg der deutschen Elf dagegen nach Hoffenheim zurück. Eigentlich sollten alle drei Nachwuchsakteure vorzeitig zu ihren Vereinen zurückkehren, doch nachdem sich Stürmer Kevin Volland die Hand gebrochen hatte, änderte Löw seine Pläne. 

Wie Sie das WM-Qualifikationsspiel Norwegen gegen Deutschland live im TV und im Live-Stream sehen können, sagen wir Ihnen in unserem TV-Guide. Außerdem erfahren Sie hier, welche Profis im deutschen Aufgebot stehen und auf welche europäischen Nationen die DFB-Elf auf ihrem Weg zur WM in Russland trifft.

Norwegen - Deutschland: WM-Qualifikation live im Free-TV bei RTL

Der Free-TV-Sender RTL überträgt am Sonntag das WM-Qualifikationsspiel zwischen dem DFB-Team und Norwegen live und in voller Länge. Ab 20 Uhr sind Moderator Florian König und RTL-Experte Jens Lehmann auf Sendung und stimmen die Zuschauer auf die Partie ein, die um 20.45 Uhr angepfiffen wird. Kommentator ist Marco Hagemann.

Nach dem Match der Löw-Elf gibt es noch Interviews und ausführliche Analysen sowie die Highlights und Zusammenfassungen der anderen WM-Quali-Spiele. Die TV-Übertragung von RTL aus Oslo endet laut Programminformationen um 0 Uhr.

Norwegen - Deutschland: WM-Qualifikation im kostenlosen Live-Stream von RTL

Das Aufeinandertreffen der deutschen und norwegischen Fußball-Nationalmannschaft können Sie auch im Live-Stream von RTL verfolgen. Dieser ist über das Streamingportal TV Now abrufbar. Über das Programm von RTL hinaus ist über TV Now auch das Programm weiterer Sender der RTL-Gruppe (unter anderem von VOX, RTL II, RTL Nitro, n-tv) via Live-Streams online am PC, Laptop, Smartphone oder Tablet empfangbar. Für eine unkompliziertere Nutzung an den mobilen Endgeräten steht allen Apple-Kunden bei iTunes und den Android-Nutzern im Google Play Store die "TV Now"-App zum Download zur Verfügung.

Das Angebot von RTL hat jedoch auch einen Haken. Der Live-Stream ist im Internet nicht kostenlos aufrufbar. Interessierte können TV Now Plus über einen Zeitraum von 30 Tagen gratis testen, anschließend fallen monatliche Kosten in Höhe von 2,99 Euro an. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Wichtig: Das Streamen von Spielen auf Smartphones oder Tablets verbraucht eine sehr hohe Datenmenge. Das Kontingent eines herkömmlichen Mobilfunkvertrags ist damit sehr schnell aufgebraucht. Nutzen Sie deshalb am besten eine stabile WLAN-Verbindung.

Norwegen - Deutschland: WM-Qualifikation im kostenlosen Live-Stream

Neben dem Live-Stream-Angebot von RTL gibt es im Internet auf diversen Seiten Live-Streams zum Spiel des DFB-Teams in Oslo. Die Bild- und Tonqualität ist jedoch nicht sonderlich gut und man sollte sich darauf einstellen, dass kein deutscher Kommentar ausgewählt werden kann und viel Werbung gezeigt wird. Des Weiteren besteht die Gefahr, sich einen Virus oder andere Malware einzufangen, der den PC, Computer, Smartphone oder Tablet beschädigt.

Sind ausländische Live-Streams legal oder doch illegal? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben die Antwort in einem separaten Artikel für Sie zusammengefasst. Wer dennoch auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich in diesem Artikel einen Überblick verschaffen, welche Live-Streams kostenfrei zugänglich und legal sind.

Norwegen - Deutschland: WM-Qualifikation bei uns im Live-Ticker

Die tz-Onlineredaktion berichtet am Sonntagabend im Live-Ticker über das Spiel zwischen Norwegen und Deutschland. Bereits im Vorfeld der Partie erhalten Sie auf unserem Portal alle wichtigen Informationen. Nach Abpfiff können Sie sich zudem die besten Bilder ansehen, sowie einen ausführlichen Spielbericht lesen.

Norwegen - Deutschland: Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft

Position

Nr.

Name

Verein

Spiele

Tore

Tor

1

Manuel Neuer

FC Bayern München

71

0

12

Bernd Leno

Bayer 04 Leverkusen

2

0

22

Marc-André ter Stegen

FC Barcelona

7

0

Abwehr

2

Shkodran Mustafi

FC Arsenal

13

1

3

Jonas Hector

1. FC Köln

21

1

4

Benedikt Höwedes

FC Schalke 04

40

2

5

Mats Hummels

FC Bayern München

50

4

14

Emre Can

FC Liverpool

7

0

16

Jonathan Tah

Bayer 04 Leverkusen

2

0

21

Joshua Kimmich

FC Bayern München

6

0

Mittelfeld

6

Sami Khedira

Juventus Turin

65

5

8

Toni Kroos

Real Madrid

71

11

10

Mesut Özil

FC Arsenal

80

21

11

Julian Draxler

VfL Wolfsburg

24

2

13

Thomas Müller

FC Bayern München

78

32

15

Julian Weigl

Borussia Dortmund

2

0

18

Max Meyer

FC Schalke 04

2

1

20

Karim Bellarabi

Bayer 04 Leverkusen

11

1

24

Julian Brandt

Bayer 04 Leverkusen

2

0

Sturm

19

Mario Götze

Borussia Dortmund

57

17

Norwegen - Deutschland: Die letzten zehn Duelle

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Freundschaftsspiel

11.02.2009

Deutschland - Norwegen

0:1 (0:0)

Freundschaftsspiel

14.11.1999

Norwegen - Deutschland

0:1 (0:0)

Freundschaftsspiel

12.05.1982

Norwegen - Deutschland

2:4 (1:3)

Freundschaftsspiel

22.06.1971

Norwegen - Deutschland

1:7 (0:3)

Freundschaftsspiel

19.11.1966

Deutschland - Norwegen

3:0 (2:0)

Freundschaftsspiel

13.06.1956

Norwegen - Deutschland

1:3 (1:1)

Freundschaftsspiel

16.11.1955

Deutschland - Norwegen

2:0 (2:0)

WM 1954 Qualifikation

22.11.1953

Deutschland - Norwegen

5:1 (1:1)

WM 1954 Qualifikation

19.08.1953

Norwegen - Deutschland

1:1 (1:1)

Freundschaftsspiel

22.06.1939

Norwegen - Deutschland

0:4 (0:1)

WM 2018 Qualifikation: Die deutsche Gruppe

Gruppe C: Deutschland, Tschechien, Nordirland, Norwegen, Aserbaidschan, San Marino

sk

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare