20. Spieltag der 2. Liga

Nürnberg setzt Siegeszug fort, Kurz-Debüt misslingt

Fränkische Jubeltraube: Nach dem entscheidenden Treffer bei 1860 München feiern die Nürnberger ihren Torschützen Patrick Erras.
+
Fränkische Jubeltraube: Nach dem entscheidenden Treffer bei 1860 München feiern die Nürnberger ihren Torschützen Patrick Erras.

München - Der 1. FC Nürnberg und der 1. FC Heidenheim entführen am 20. Spieltag der 2. Liga die Punkte aus München respektive Heidenheim. Für 1860 und Fortuna wird die Lage prekärer.

Zweitligist 1. FC Nürnberg war im Unterhaus der Sieger des Samstags: Die Franken feierten im Derby bei 1860 München mit 1:0 (1:0) ihren vierten Auswärtssieg und rückten bis auf zwei Punkte an die direkten Aufstiegsplätze heran. Wie 1860 München durch die fünfte Heimpleite kassierte auch Fortuna Düsseldorf auf eigenem Platz zum Debüt von Neu-Trainer Marco Kurz gegen den 1. FC Heidenheim ausgerechnet am Karnevals-Wochenende mit 0:1 (0:0) gleich wieder einen Nackenschlag.

In München schockte Patrick Erras die Gastgeber vor 51.200 Zuschauern mit seinem sehenswerten Treffer zur Nürnberger Führung. Dabei hatten die Löwen mit drei Winter-Zugängen in der Startelf durchaus gute Ansätze und vor allem auch Mut gezeigt, doch durch Nürnbergs Erfolg könnte der Tabellenvorletzte am Montag sogar noch vom derzeitigen Schlusslicht MSV Duisburg (bei Arminia Bielefeld) überholt werden.

Weiter nur wenig Vorsprung auf die Gefahrenzone hat auch Düsseldorf. Heidenheim hingegen sprang durch das entscheidende Tor von Robert Leipertz (69.) in die obere Tabellenhälfte. Die Fortuna, bei der Kurz als Nachfolger seines entlassenen Vorgängers Frank Kramer vor 24.267 Besuchern seinen Pflichtspieleinstand gab, offenbarte wie schon vor der Winterpause erneut große Schwächen im Offensivspiel.

sid

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
Ronaldo in Strumpfhose: Scholl spottet
Ronaldo in Strumpfhose: Scholl spottet
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
EM-Ticker: Albanisches Team bekommt zuhause Mega-Empfang
EM-Ticker: Albanisches Team bekommt zuhause Mega-Empfang

Kommentare