Nürnberger Erfolgsserie hält an - Auswärtssieg für 1860

Nürnberg siegt in Sandhausen und ist nach 14 Ligaspielen ohne Niederlage weiter im Aufstiegsrennen dabei. Foto: Ronald Wittek
+
Nürnberg siegt in Sandhausen und ist nach 14 Ligaspielen ohne Niederlage weiter im Aufstiegsrennen dabei. Foto: Ronald Wittek

Der 1. FC Nürnberg bleibt in der zweiten Fußball-Bundesliga die dritte Kraft im Aufstiegsrennen. Die Franken gewannen in Sandhausen und bauten ihre imposante Erfolgsserie aus. 1860 München feierte den ersten Auswärtssieg und schöpft wieder Hoffnung im Abstiegskampf.

Karlsruhe (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hat im Aufstiegs-Rennen einen weiteren Erfolg verbucht. Die Franken gewannen in der 2. Fußball-Bundesliga beim SV Sandhausen 2:0 (1:0), sind seit 14 Partien unbesiegt und festigten Rang drei mit nun 44 Punkten.

Im Abstiegskampf feierte 1860 München mit dem 1:0 beim 1. FC Kaiserslautern den ersten Auswärtssieg der Saison. Die Löwen sind mit 21 Punkten Sechzehnter. Am Mittwoch stehen noch drei weitere Partien des 24. Spieltages an.

Die Zuschauer im Sandhauser Hardtwaldstadion mussten viel Geduld aufbringen. Beide Teams boten in der Offensive sehr wenig. Der Aufstiegs-Kandidat aus Nürnberg tat sich gegen die bestens organisierten Gastgeber schwer. Doch nach der ersten guten Kombination schoss Niclas Füllkrug mit seinem siebten Saisontreffer die Franken 1:0 in Führung (40.). In der 79. Minute musste Sandhausens Philipp Klingmann mit Gelb-Rot vom Platz. Danny Blum besorgte das 2:0 für den "Club" (84.). "Wir haben nicht viel zugelassen. Wir hatten uns vorgenommen zu Null zu spielen", kommentierte Torschütze Füllkrug den Arbeitssieg bei Sky.

Auf dem Kaiserslauterer Betzenberg diktierten die Gastgeber das Spiel. In Führung gingen aber die Löwen nach ihrer ersten Chance. Kai Bülow traf per Kopf nach einem Freistoß (18.) zum 1:0 für München. Der FCK mühte sich redlich um den Ausgleich, doch 1860 verteidigte geschickt den Vorsprung bis zum Ende. Nach dem 3:2-Sieg gegen Düsseldorf war dies der zweite "Dreier" der Münchner nacheinander. "Wir haben uns stark verbessert", befand Matchwinner Bölow nach der Partie.

Der SC Paderborn kam mit dem 0:0 beim Karlsruher SC zu einem Zähler, bleibt aber mit 19 Punkten auf Rang 17 und wartet seit zwölf Spielen auf einen Sieg. Das Team von Trainer Stefan Effenberg, der eine vorgeschriebene Fortbildung zur Verlängerung seiner Lizenz im vergangenen Herbst verpasst hatte, startete ordentlich in die Partie. Zum Abschluss kamen die harmlosen Paderborner aber nicht. Der KSC zeigte in der Offensive ebenfalls eine dürftige Vorstellung, so dass es beim 0:0 blieb. SCP-Kapitän Marvin Bakalorz war der Zähler zu wenig. "Wir müssen endlich mal drei Punkte einfahren", forderte er.

Fortuna Düsseldorf unterlag dem VfL Bochum 1:3 (1:0) und hat nur noch drei Punkte Vorsprung auf 1860 München und den Relegations-Rang 16. Der VfL Bochum ist hingegen vorübergehend auf Rang vier vorgerückt. Der Revier-Club zog an den punktgleichen FC St. Pauli vorbei (39), der Eintracht Braunschweig am Donnerstag empfängt.

Die Fortuna ging durch Sercan Sararer 1:0 in Führung (19.). In der zweiten Hälfte drehte der VfL indes innerhalb von vier Minuten das Match: VfL-Torjäger Simon Terodde glich zunächst mit seinem 13. Saisontreffer zum 1:1 aus(63.), bevor Thomas Eisfeld mit einem schönen Freistoß das 2:1 für Bochum erzielte (67.). Janik Haberer machte mit dem 3:1 alles klar (73.).

Die SpVgg Greuther Fürth besiegte den 1. FC Union Berlin mit 2:0 (1:9). Die Fürther starten mit einem Tor zum 1:0 von Sebastian Freis in das Spiel (4.). Die Franken blieben das gefährlichere Team, die Berliner verzeichneten mehr Spielanteile. In der zweiten Hälfte übernahmen dann die Gastgeber zunehmend das Kommando. Zur Vorentscheidung führte das 2:0 durch Johannes Wurtz (80.).

Tabelle 2. Bundesliga

24. Spieltag in der Übersicht

Torjägerliste 2. Liga

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Real gewinnt dramatisches Champions-League-Finale
Real gewinnt dramatisches Champions-League-Finale
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Kader für die EM: Nun hat Löw die Qual der Wahl
Kader für die EM: Nun hat Löw die Qual der Wahl
Donnerwetter für den Weltmeister - DFB-Team verliert EM-Test 
Donnerwetter für den Weltmeister - DFB-Team verliert EM-Test 

Kommentare