Nach Sperre durch Ethikkommission

UEFA steht weiter hinter Platini

ÖFB-Präsident Leo Windtner versichert, dass Europas Verbänder weiter hinter UEFA-Chef Michel Platini stehen. Foto: Georg Hochmuth
+
ÖFB-Präsident Leo Windtner versichert, dass Europas Verbänder weiter hinter UEFA-Chef Michel Platini stehen.

Nyon - Die Mitgliedsverbände der Europäischen Fußball-Union sprechen UEFA-Präsident Michel Platini trotz dessen aktueller Suspendierung durch die FIFA-Ethikhüter das Vertrauen aus.

"Es hat den gemeinsamen Beschluss gegeben, Michel Platini zu unterstützen und dass er ein faires Verfahren bekommt", sagte Leo Windtner, Präsident des Österreichischen Fußball-Bunds ÖFB in Nyon. Sowohl die 54 UEFA-Verbände als auch das Exekutivkomitee des Kontinentalverbands unterstützen demnach Platini auch weiterhin bei seiner Kandidatur als FIFA-Präsident. Der Franzose war von der Ethikkommission des Weltverbands für 90 Tage gesperrt worden.

dpa

Übersicht UEFA-Exekutivkomitee

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kader für die EM: Nun hat Löw die Qual der Wahl
Kader für die EM: Nun hat Löw die Qual der Wahl
Finaler Kader für die EM 2016: Das sind Jogi Löws Wackelkandidaten
Finaler Kader für die EM 2016: Das sind Jogi Löws Wackelkandidaten
Der erweiterte DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Der erweiterte DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt

Kommentare