Robben verlängert Vertrag bei Bayern

München - Der FC Bayern hat den Vertrag mit Arjen Robben vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2015 verlängert. Beide Seiten zeigen sich erfreut.

Die Hängepartie ist beendet - Arjen Robben wird auf dem Fußballplatz auch in den kommenden Jahren im Trikot des FC Bayern München den Turbo zünden. 16 Tage vor dem großen Champions-League-Heimfinale gegen den FC Chelsea hat der deutsche Fußball-Rekordmeister mit dem niederländischen Nationalspieler einen neuen Millionen-Vertrag bis zum 30. Juni 2015 geschlossen. Damit konnten die zuletzt aufgeflammten Spekulationen um die Zukunft des 28 Jahre alten Flügelstürmers rechtzeitig vor dem Saisonendspurt mit dem zweiten großen Endspiel um den DFB-Pokal in der kommenden Woche in Berlin gegen den deutschen Meister Borussia Dortmund beendet werden.

“Wir sind sehr glücklich“, erklärte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge: “Arjen ist für den FC Bayern ein sehr wichtiger Spieler und auch Garant für eine weitere erfolgreiche Zukunft des Clubs.“

Robben war im Sommer 2009 für 24 Millionen Euro von Real Madrid nach München gewechselt. Er erzielte in bislang 61 Bundesligaspielen 39 Tore und wurde mit den Bayern 2010 Meister und Pokalsieger. “Ich habe immer betont, das ich mich in München und beim FC Bayern sehr, sehr wohlfühle“, betonte Robben: “Aus diesem Grund habe ich gerne meinen Vertrag vorzeitig verlängert.“

Der FC Bayern sei für ihn “wie eine Familie. Zwei meiner drei Kinder wurden in München geboren, meine Familie und ich fühlen uns hier zuhause.“ Auch sportlich sei die Vertragsverlängerung für ihn die richtige Entscheidung, betonte der Holländer: “Wir haben eine großartige Mannschaft, und ich bin sicher, dass wir in den kommenden Jahren größtmöglichen sportlichen Erfolg haben werden.“

Schon im Winter-Trainingslager hatte Robben Signale für eine Vertragsverlängerung gesendet. Auch der Verein zeigte Interesse. Zuletzt kamen jedoch in der Öffentlichkeit Zweifel auf, besonders, nachdem es beim Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Robben und Franck Ribéry gekommen war. Nun bleibt die gefürchtete Münchner Flügelzange wohl noch lange vereint, auch der Vertrag von Ribéry läuft noch bis 2015.

Robben kann sich nach dem Ja-Wort für Bayern nun ganz auf ein erhofftes triumphales Saisonende konzentrieren, nachdem sein verschossener Elfmeter im Liga-Duell mit Borussia Dortmund maßgeblich zur verlorenen Meisterschaft gegen den BVB beigetragen hatte.

Besonders heiß ist der Holländer auf das Königsklassen-Finale gegen seinen Ex-Club FC Chelsea. Noch dazu, nachdem er 2010 mit den Bayern gegen Inter Mailand das Endspiel verloren hatte (0:2). “Damals hat einfach ein Tick gefehlt. Es war nicht nötig zu verlieren“, sagte Robben am Donnerstag beim Medientag der Bayern für das Finale 2012 in München. Für die neue Chance am 19. Mai im eigenen Stadion kündigte er an: “Wir werden richtig gut vorbereitet sein.“

Robben fiebert seinem größten sportlichen Triumph entgegen. Der Kopf ist nach der Klärung der Zukunft frei für Großtaten: “Ich fühle mich gut. Ich fokussiere mich auf den Fußball, nichts anderes.“

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

auch interessant

Meistgelesen

Silber statt Gold: Deutschland verliert packenden Elfer-Krimi
Silber statt Gold: Deutschland verliert packenden Elfer-Krimi
Neuer Look: So sieht Opdenhövel jetzt nicht mehr aus
Neuer Look: So sieht Opdenhövel jetzt nicht mehr aus
Gold! DFB-Frauen krönen Neids Karriere
Gold! DFB-Frauen krönen Neids Karriere
Das denken die Bundesligisten über Neuling RB Leipzig
Das denken die Bundesligisten über Neuling RB Leipzig

Kommentare