Die Aktion im Video

Flitzer stürmt aufs Feld und führt Freistoß aus

+
Der freche Flitzer.

London/Warschau - Bei den Spielen am Wochenende gab es gleich zwei ungewöhnliche Flitzer-Aktionen: Ein Mann führte einen Freistoß aus, ein anderer kam als Cristiano Ronaldo verkleidet.

In London und Warschau waren die Flitzer los. In der englischen Hauptstadt stahl der Fußballfan auf dem Feld sogar Tottenhams Christian Eriksen kurzerhand die Show. Im Premier-League-Match bei West Ham United rannte er auf den Rasen, als sich Eriksen auf die Ausführung eines Freistoßes vorbereitete. Der Flitzer kam ihm aber zuvor, sein Linksschuss über die verdutzt dreinschauenden Spieler in der Mauer von West Ham ging sogar aufs Tor. Keeper Adrian parierte ihn aber mühelos. Die Aktion gibt es hier im YouTube-Video zu sehen.

„Du hast ein schlechtes Spiel, wenn ein Fan einen Freistoß besser schießt als du“, twitterte Ex-Profi Jan Aage Fjortoft. Immerhin gewann Eriksen die Partie mit Tottenham am Samstag 1:0.

Der Flitzer in Ronaldo-Montur.

Während der Flitzer in London in Zivilklamotten seinen Auftritt hatte, gab sich ein Real-Anhänger beim Testspiel (1:2) von Madrid gegen den AC Florenz mehr Mühe: Eine Viertelstunde vor Schluss mischte er sich unter die Stürmer der Königlichen, die im Strafraum des AC Florenz auf die Hereingabe eines Eckballs warteten. Der Mann trug die komplette Montur von Cristiano Ronaldo mit der Rückennummer „7“, samt Namenszug des Portugiesen, der zur Halbzeit ausgewechselt worden war. Der Schiedsrichter bemerkte aber prompt, dass es sich um den falschen „CR7“ handelte - und zeigte ihm Rot. Bevor er den Platz verließ, klopfte der Fan schnell noch Real-Angreifer Karim Benzema freundlich auf die Schulter.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare