Nach enttäuschenden Saisonstart

Medien: Falcao vor Wechsel zu Manchester United

+
Radamel Falcao steht wohl vor einem Wechsel zu Manchester United.

Manchester - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United plant offenbar einen weiteren Millionendeal und will den kolumbianischen Torjäger Radamel Falcao von AS Monaco ausleihen.

Der nächste Superstar steht vor den Toren des Old Trafford. Der kriselnde englische Rekordmeister Manchester United soll sich am letzten Tag der Transferperiode die Dienste des kolumbianischen Fußball-Nationalspielers Falcao gesichert haben. Das meldeten mehrere Medien auf der Insel übereinstimmend. Die Bestätigung des Vereins steht noch aus.

Laut „Manchester Evening News“ wird United den 28 Jahre alten Stürmer vom französischen Champions-League-Teilnehmer AS Monaco für eine Saison ausleihen. Dafür werde eine Leihgebühr von 15 Millionen Euro fällig. Das Gehalt des Torjägers belaufe sich laut der Zeitung auf 10 Millionen Euro pro Saison. Die Vereinbarung beinhalte zudem eine Kaufoption nach Saisonende für 50 Millionen Euro. Voraussetzung für den Deal: Der Profi besteht den Medizincheck.

Falcao hatte die WM in Brasilien aufgrund eines Kreuzbandrisses verpasst. In dieser Saison stand er für Monaco in der Ligue 1 aber bereits dreimal wieder auf dem Rasen und erzielte dabei zwei Treffer. Das jüngste Remis gegen Lille verfolgte er von der Tribüne aus. Dies nährte bereits Spekulationen um einen Abschied.

Der Angreifer war zuletzt mit mehreren Clubs in Verbindung gebracht worden, darunter auch Uniteds Stadtrivale Manchester City sowie der FC Arsenal. Am Wochenende sorgte ein vermeintlicher Tweet von Falcao für Wirbel. „Ein Traum geht in Erfüllung #halamadrid“, war auf seinem offiziellen Account zu lesen. Später erklärte der Kicker, diese Nachricht sei eine Fake gewesen.

Vor seinem Wechsel nach Monaco spielte der Kolumbianer bei Atlético Madrid. Dort erzielte er 35 Tore in 46 Spielen. Auch wegen dieser Quote überwies Monaco mehr als 60 Millionen Euro nach Spanien. In seiner ersten Saison in Frankreich markierte er in 17 Spielen neun Tore. Für das Nationalteam traf er in 51 Länderspielen 20-mal.

Für United-Coach van Gaal ist die Verpflichtung von Falcao bereits der sechste Transfer. Zuvor hatte er Luke Shaw, Marcos Rojo, Ander Herrera, Angel Di María und Daley Blind eingekauft. Die Bestätigung des Blind-Tranfers steht allerdings ebenfalls noch aus. Getrennt hat sich der Club unter anderem von Shinji Kagawa. Der Japaner kehrte zu Borussia Dortmund zurück.

Falcao wird sich bei United gegen Wayne Rooney und Robin van Persie behaupten müssen und soll helfen die andauernde Krise zu beheben. Der ehemalige Abo-Meister hatte einen miesen Saisonstart. Nach drei Partien in der Premier League warten die Fans noch immer auf den ersten Sieg. Im Liga-Pokal kam das Aus in der zweiten Runde gegen einen Drittligisten.

dpa/SID

auch interessant

Meistgelesen

BVB vor nächstem Transfer-Hammer: Noch ein Ex-Bayern-Star?
BVB vor nächstem Transfer-Hammer: Noch ein Ex-Bayern-Star?
Auf dem Sprung? Zu diesem Klub würde Aubameyang sofort gehen
Auf dem Sprung? Zu diesem Klub würde Aubameyang sofort gehen
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Horror-Verletzung bei Ex-Bundesliga-Spieler: Karriere-Aus droht
Horror-Verletzung bei Ex-Bundesliga-Spieler: Karriere-Aus droht

Kommentare