Bale schlägt viermal zu

Torfestival in Madrid! Real siegt zweistellig

Hauptprotagonisten beim Schützenfest: Gareth Bale (l.) und Cristiano Ronaldo von Real Madrid mischen Rayo Vallecano auf.
+
Hauptprotagonisten beim Schützenfest: Gareth Bale (l.) und Cristiano Ronaldo von Real Madrid mischen Rayo Vallecano auf.

Madrid - Die Fans von Real Madrid bekommen an diesem Wochenende einiges geboten. Trotz eines frühen Rückstands schießen die Königlichen Rayo Vallecano ab. Die Gäste helfen fleißig mit.

Wieder mit dem Fußball-Weltmeister Toni Kroos in der Startelf hat sich der spanische Rekordchampion Real Madrid mit einem Kantersieg im Titelrennen zurückgemeldet. Eine Woche nach der 0:1-Pleite beim FC Villarreal, bei der der Ex-Münchner 90 Minuten auf der Bank geschmort hatte, fertigten die Königlichen Rayo Vallecano in doppelter Überzahl mit 10:2 (4:2) ab. Mit 33 Punkten rückte Real bis auf zwei Punkte an den Erzrivalen FC Barcelona heran, der bei der Klub-WM in Japan triumphierte.

Shkodran Mustafi wartet dagegen mit dem FC Valencia weiter auf den ersten Sieg in der Primera Division unter seinem neuen Trainer Gary Neville. Im vierten Ligaspiel mit dem englischen Ex-Nationalspieler auf der Bank kam der sechsmalige Meister gegen den FC Getafe nicht über ein 2:2 (2:2) hinaus. Mustafi spielte 90 Minuten in der Verteidigung.

Der frühere Nationalspieler Heiko Westermann verpasste mit Betis Sevilla den Sieg im hitzigen Stadtderby. Gegen den FC Sevilla musste sich der 32-Jährige, der in der Innenverteidigung über 90 Minuten zum Einsatz kam, mit einem 0:0 begnügen. Westermann war einer von elf Spielern, die verwarnt wurden.

Zwei Rayo-Profis fliegen vom Platz

Schon nach einer halben Stunde spielten Kroos und Co. gegen nur noch acht Feldspieler. Tito hatte die Rote (14.), Baena die Gelb-Rote Karte (28.) gesehen. Gareth Bale (25. und 41.) und Superstar Cristiano Ronaldo (30., Foulelfmeter) drehten einen 1:2-Rückstand. Zuvor hatte Danilo (3.) getroffen. Nach der Pause sorgten Karim Benzema (48./80./90.), Ronaldo (53.) und Bale (61. /70.) für den zweithöchsten Ligasieg der Königlichen nach dem 11:2 vom 7. Februar 1960 gegen Elche.

Paco Alcacer (15.) und Santi Mina (35.) glichen jeweils die Getafe-Führungen durch Pablo Sarabia (10.) und Angel Lafita (22.) aus. Valencia bleibt nach 16 Spieltagen hinter den Erwartungen zurück und liegt derzeit mit 22 Punkten auf Platz sieben.

sid

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
Die erste Paarung fürs EM-Viertelfinale steht fest
Die erste Paarung fürs EM-Viertelfinale steht fest
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
Medien: Kroos will angeblich zu den Bayern zurück
Medien: Kroos will angeblich zu den Bayern zurück

Kommentare