Relegation

Würzburger Kickers steigen in 2. Liga auf - Abstieg für Duisburg

+
Zweitligist MSV Duisburg hat sich mit einem Kraftakt in die Relegation gegen die Würzburger Kickers gerettet.

Würzburg/Duisburg - Der MSV Duisburg und die Würzburger Kickers kämpften in der Relegation um einen Platz in der zweiten Bundesliga. Nun steht fest, wer es geschafft hat.

Update vom 24. Mai 2016: Die Würzburger Kickers sind in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Im Rückspiel der Relegation gewannen die Franken 2:1 gegen den MSV Duisburg und schickten die Zebras somit in die 3. Liga.

Update vom 24. Mai 2016: Von einem Durchmarsch in die zweite Bundesliga dürfen die Würzburger Kickers nach dem 2:0 im Hinspiel der Relegation gegen den MSV Duisburg träumen. Heute Abend wird die Entscheidung in Duisburg gefällt. Hier können Sie nachlesen, wie Sie das Rückspiel der Relegation für die 2. Bundesliga live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

MSV Duisburg - Würzburger Kickers: Der Vorbericht

Die Würzburger Kickers wollen den direkten Durchmarsch von der Regionalliga in die 2. Bundesliga. Der Drittliga-Aufsteiger hat die aktuelle Spielzeit souverän auf Rang drei beendet und trifft in der Relegation um den Aufstieg auf den MSV Duisburg. Seit zwölf Spielen ist das Team von Trainer Bernd Hollerbach in der dritten Liga ungeschlagen und hat davon neun Partien gewonnen. Die Kickers gehen somit voller Selbstvertrauen in die Aufstiegsspiele. 

Die Zebras haben ihrerseits mit einem Kraftakt Platz 16 der zweiten Liga erreicht und somit in den Entscheidungsspielen gegen die Franken die Möglichkeit, doch noch die Klasse zu halten. Vom sechsten bis einschließlich 31. Spieltag zierten die Meidericher das Tabellenende des Unterhauses. Aber mit einem Endspurt von 13 Punkten aus den letzten sechs Spielen schaffte der MSV doch noch den Sprung auf den Relegationsrang.

Anstoß des Hinspiels in der Würzburger Flyeralarm-Arena ist am Freitag, 20. Mai. Das Rückspiel startet am Dienstag, 24. Mai, in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg. Beide Partien werden jeweils um 19:10 Uhr angepfiffen. In unserem TV-Guide erfahren Sie, wo Sie das Spiel verfolgen können.

MSV Duisburg - Würzburger Kickers: Relegation live im Free-TV in der ARD

Die ARD zeigt neben den Relegationsspielen zwischen dem Erst- und Zweitligisten (in dieser Saison Eintracht Frankfurt aus dem Oberhaus und der 1. FC Nürnberg als Tabellendritter der 2. Liga) auch die Aufeinandertreffen zwischen dem Zweit- und Drittligisten. Der öffentlich-rechtliche Sender beginnt mit seiner Vorberichterstattung jeweils um 18:50 Uhr. Die Sendung wird moderiert von Alexander Bommes. Der Kommentator des Hinspiels der Relegation um die 2. Bundesliga ist Steffen Simon.

MSV Duisburg - Würzburger Kickers: Relegation im Live-Stream der ARD

Das komplette Fernsehprogramm der ARD lässt sich auch per Live-Stream verfolgen. Somit können Interessierte die Begegnung zwischen Duisburg und Würzburg auch online am PC, Laptop sowie Tablet und Smartphone schauen. Zur einfacheren Handhabung auf den mobilen Endgeräten gibt es die ARD-App. Die App steht für Apple-User bei iTunes und für Nutzer von Android-Betriebssystemen im Google Play Store zum kostenfreien Download bereit.

MSV Duisburg - Würzburger Kickers: Relegation im Live-Stream ohne ARD

Die Relegationsspiele zwischen den Kickers und den Zebras können Sie aber auch per Live-Stream ohne die ARD verfolgen. Im Internet gibt es auf einschlägigen Seiten und Portalen für Spiele der Fußball-Bundesliga zahlreiche Live-Stream-Angebote. Doch wer einen solchen Stream aufrufen möchte, muss mit einem ausländischen Kommentator, viel Werbung und vor allem einer schlechten Bildqualität rechnen. Außerdem besteht die Gefahr, dass man sich einen Virus oder Malware einfängt. Darüber hinaus ist die Legalität solcher Live-Streams weiterhin unklar. Eine Übersicht über legale Live-Stream-Seiten erhalten Sie hier.

Übrigens: Über den indischen Rechteinhaber Star Sports gibt es in dieser Spielzeit die Möglichkeit, die Bundesliga live und kostenlos im Internet zu sehen. Wie das geht, haben wir für Sie in einem separaten Artikel zusammengefasst.

Hinweis: Achten Sie bei der mobilen Nutzung von Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein. Sollten Sie dann weiterhin schnell im Internet surfen wollen, müssen Sie ein Datenkontingent nachkaufen.

deu

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“

Kommentare