Rückstand auf Juve wächst

Rom nur Remis gegen Milan - Rückschlag für Gomez

+
Milan-Coach Filippo Inzaghi (l.) mit Roms Gervinho.

Rom - Das Jahr 2014 endete für Mario Gomez mit einer Enttäuschung: Bei Aufsteiger Empoli reichte es für den Stürmer und seinem Club Florenz nur zum Remis. Auch der AS Rom ärgert sich über vergebene Chancen.

Mario Gomez hat mit dem AC Florenz im Kampf um die Europa-League-Ränge in der Serie A einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Vincenzo Montella kam am Sonntag nur zu einem enttäuschenden 1:1 (1:0) gegen Aufsteiger FC Empoli. Juan Vargas hatte Florenz am 16. Spieltag der italienischen Fußball-Meisterschaft mit einem Distanzschuss in Führung gebracht (44. Minute), Verteidiger Lorenzo Tonelli glich aus (57.). Ebenfalls nur einen Punkt gab es für den AS Rom, der nach dem 0:0 gegen den AC Mailand den direkten Anschluss an Tabellenführer Juventus Turin erneut verloren hat.

Für den deutschen Nationalspieler Gomez war der zehnte Saisoneinsatz in der Liga eine weitere Enttäuschung zum Abschluss des Seuchenjahres 2014, in dem der 29-Jährige mit zahlreichen Verletzungen kämpfen musste. Der Stürmer kam zu zahlreichen Chancen, traf kurz nach der Pause mit einem Kopfball nur den Pfosten. Nach 82 Minuten wurde er ausgewechselt, sein Teamkollege Marko Marin bleibt in der Serie A ohne Einsatz. Florenz überwintert mit 24 Zählern auf Rang acht.

Einen Rückschlag musste auch der AS Rom hinnehmen, der nach dem torlosen Unentschieden gegen den AC Mailand als Zweiter wieder drei Zähler Rückstand auf Juve hat. „Das sind zwei verlorene Punkte, natürlich ist das ein Rückschritt“, kommentierte Trainer Rudi Garcia enttäuscht. Milan, das mit 25 Punkten direkt vor dem AC Florenz steht, wertete das Remis als Erfolg. „Ich bin sehr glücklich, diese Mannschaft macht mich stolz“, lobte Trainer Filippo Inzaghi.

An der Tabellenspitze hat Juventus Turin nach bislang erst einer Niederlage 39 Punkte auf dem Konto. Der Gegner von Borussia Dortmund im Achtelfinale der Champions League gewann bereits am Donnerstag mit 3:1 (2:0) bei Cagliari Calcio und spielt am Montagabend in Katar gegen Pokalsieger SSC Neapel um den italienischen Supercup.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare