Nach Schiedsrichter-Beleidigung

Völler muss 8.000 Euro zahlen

Rudi Völler
+
Rudi Völler.

Frankfurt/Main - Vom DFB-Sportgericht wurde Rudi Völler zu einer Geldstrafe von 8000 Euro verurteilt. Völler hatte Schiedsrichter Bastian Dankert nach der Niederlage beim HSV verbal attackiert.

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler ist vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von 8000 Euro verurteilt worden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit. Völler hatte Schiedsrichter Bastian Dankert Tage nach der 1:2-Niederlage beim Hamburger SV im Fernsehen als „13. Mann des HSV“ bezeichnet.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Der finale DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Der finale DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Im Live-Stream: Jogi Löw verkündet jetzt finalen DFB-Kader für die EM 2016
Im Live-Stream: Jogi Löw verkündet jetzt finalen DFB-Kader für die EM 2016
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Reus, Bellarabi, Brandt und Rudy aus EM-Kader gestrichen
Reus, Bellarabi, Brandt und Rudy aus EM-Kader gestrichen

Kommentare