Weltmeister prophezeit: "Werde noch stärker!"

Schweini träumt von Duell gegen Bayern

+
Von München nach Manchester: Bastian Schweinsteiger gibt nun im Team von Louis van Gaal den Ton an. 

Berlin - Nach 17 Jahren FC Bayern verließ Bastian Schweinsteiger vor wenigen Wochen München in Richtung Manchester. Dort hat sich der 31-Jährige schnell eingelebt - und träumt vom Champions-League-Finale gegen Bayern. 

"Nach der wunderschönen Zeit in München bleibt der FC Bayern immer in meinem Herzen." Ganz unmissverständlich tut Bastian Schweinsteiger gleich zu Beginn eines Interviews mit der Bild seine Liebe zu seinem Ex-Verein kund. Was kaum verwundert - war der mittlerweile 31-Jährige doch eine Ikone bei den Münchnern und gewann acht Mal die deutsche Meisterschaft, sieben Mal den DFB-Pokal und 2013 sogar die Champions-League. 

"Ein richtig gutes Duell" 

Auch sein Engagement in Manchester ändere nichts daran, dass weiterhin ein enger Draht an die Säbener Straße besteht, "weil ich mit Bayern Geschichte schreiben durfte". 

Logischerweise wäre ein direktes Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Club ein ganz besonderer Moment für Schweinsteiger. "Das wäre ein richtig gutes Duell", so der Weltmeister. Allerdings muss sich ManU erst einmal für die Königsklasse qualifizieren. 

"Werde noch stärker und wertvoller" 

Nach 17 Jahren beim deutschen Rekordmeister rechnet Schweini durch seinen Wechsel nach England noch einmal mit einer Leistungssteigerung. „Ich bin überzeugt, dass ich durch die Erfahrung bei Manchester United für Deutschland noch stärker und wertvoller werden kann“, sagte der Kapitän des DFB-Teams. Der 111-malige Nationalspieler betonte, dass die Europameisterschaft im kommenden Jahr in Frankreich für ihn „sehr wichtig“ sei.

"Neue, große Herausforderung vor der Brust" 

Durch seinen Wechsel vom Rekordmeister FC Bayern München zum englischen Rekordchampion ManUnited habe er nun eine „neue, große Herausforderung vor der Brust“. Und dies könne „einen guten Effekt“ auf ihn haben.

Schweinsteiger bekräftigte auch noch einmal, dass er überzeugt sei, dass mit Manchester United unter Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal eine neue Ära möglich sei. „Ähnlich wie beim FC Bayern damals. Gerade das macht den Reiz für mich aus“, sagt der 31-Jährige. „Ich kann versprechen, dass ich alles raushauen werde und versuche, mit meiner Erfahrung dabei zu helfen, um auch international das Level von Real Madrid, Barcelona und Bayern zu erreichen.“

Die erste Möglichkeit dazu hat er gleich heute. Dann steht das Qualifikationsspiel für die Champions League gegen den FC Brügge an. 

dpa/lp

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare