Geständnis des FIFA-Präsidenten

Blatter räumt Absprache über Stimmen vor WM-Vergabe ein

+
Eigentlich sollte die WM 2022 in den USA stattfinden und nicht in Katar. 

Zürich - Mit einem Rundumschlag gegen Europa und die USA hat sich der suspendierte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (Schweiz) erneut in die Diskussion über die Zukunft des Fußball-Weltverbandes eingeschaltet.

auch interessant

Meistgelesen

Schweini hat über seine Zukunft entschieden
Schweini hat über seine Zukunft entschieden
Silber statt Gold: Deutschland verliert packenden Elfer-Krimi
Silber statt Gold: Deutschland verliert packenden Elfer-Krimi
DFB-Pokal: So sehen Sie die Auslosung der 2. Runde live im TV und im Live-Stream
DFB-Pokal: So sehen Sie die Auslosung der 2. Runde live im TV und im Live-Stream
Neuer Look: So sieht Opdenhövel jetzt nicht mehr aus
Neuer Look: So sieht Opdenhövel jetzt nicht mehr aus

Kommentare