2. Bundesliga

FCK siegt - Herbstmeister Ingolstadt mit Remis

+
Kaiserslauterns Jubel der Spieler des FCK nach dem 1:0 Führungstreffer durch Philipp Hofmann (2.v.l.), Sebastian Jacob (l), Karim Matmour (2.v.r.) und Michael Schulze (r).

Ingolstadt - Spitzenreiter FC Ingolstadt und Verfolger Darmstadt 98 haben sich im Topspiel der 2. Bundesliga mit einem Unentschieden getrennt. Kaiserslautern siegte.

Frohe Weihnachten für den FC Ingolstadt: Der Zweitliga-Herbstmeister hat sich mit einem wichtigen 2:2 beim Verfolger Darmstadt 98 und sieben Punkten Vorsprung in die Winterpause verabschiedet und darf an den Festtagen weiter vom ersten Aufstieg ins Fußball-Oberhaus träumen.

Aufsteiger Darmstadt gehört nach diesem Remis zu einem Trio, das den Spitzenreiter in der Rückrunde jagen wird. Mit ebenfalls 33 Punkten wahrten auch der Karlsruher SC (4:1 gegen den FSV Frankfurt) und Eintracht Braunschweig (1:0 beim 1. FC Heidenheim) ihre Aufstiegschancen. In Lauerstellung folgen der 1. FC Kaiserslautern und Fortuna Düsseldorf. Die Rheinländer behielten gegen Union Berlin mit 1:0 die Oberhand, mit dem gleichen Resultat besiegten die Pfälzer den SV Sandhausen.

„Wir können absolut zufrieden sein. Wir hätten sogar noch mehr Tore machen können“, sagte KSC-Trainer Markus Kauczinski. Nicht ganz so einverstanden war Braunschweigs Coach Torsten Lieberknecht mit dem Auftritt seiner Schützlinge: „Unter dem Strich war es ein glücklicher Sieg. Ryu hat bei seinem Tor sehr schnell geschaltet, das hat er gut gemacht.“

Gut für die Niedersachsen also, dass ihnen der Südkoreaner Ryu Seung-Woo bis zum Saisonende erhalten bleibt. Der Meister von 1967 einigte sich mit dem Bundesligisten Bayer Leverkusen auf eine Vertragsverlängerung. Ursprünglich sollte der offensive Mittelfeldspieler nach nur vier Monaten in der kommenden Woche an den Rhein zurückkehren.

In der Abstiegszone war dem neuen Trainer Ewald Lienen beim FC St. Pauli ein Heimspieldebüt nach Maß vergönnt. Die Hamburger setzten sich gegen den VfR Aalen problemlos mit 3:1 durch und verließen dank dieses Erfolges den letzten Tabellenplatz.

„So eine erste Halbzeit habe ich auch in meiner Karriere nicht oft erlebt. Das Stadion und die Fans sind unglaublich positiv. Für diese Stimmung konnten wir uns mit dem Sieg bedanken, das hat mich für die Jungs sehr gefreut“, sagte der 61-Jährige.

Neues Zweitliga-Schlusslicht ist Erzgebirge Aue. Die Sachsen erreichten beim VfL Bochum lediglich ein 1:1. Beobachter dieser Begegnung war Gertjan Verbeek, der Niederländer wird am Montag als neuer VfL-Coach vorgestellt. Das bestätigte Sportdirektor Christian Hochstätter nach dem Spiel. Der ehemalige Bundesligist hatte sich am 9. Dezember von Chefcoach Peter Neururer getrennt. Übergangsweise betreute Frank Heinemann das Team.

Abgeschlossen wird der 19. Spieltag am Montag (20.15 Uhr/Sport1 und Sky) mit der Partie zwischen RB Leipzig und 1860 München. Fortgesetzt wird die Rückrunde am 6. Februar 2015.

sid

auch interessant

Meistgelesen

EM-Ticker: Portugal siegt im Elfermeterschießen
EM-Ticker: Portugal siegt im Elfermeterschießen
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick

Kommentare