Spieltag immer mehr zerstückelt

Das sind wohl die neuen Anstoßzeiten der Bundesliga

+
Bald könnte die Bundesliga Sonntags um 13.30 Uhr angepfiffen werden.

München - Ab der Saison 2017/18 zerteilt sich der Spieltag offenbar immer weiter. Nach Medieninformationen soll es nun sogar Sonntags um 13.30 Uhr Spiele geben. Bislang war diese Zeit immer dem Amateurfußball vorbehalten.

Die Fan-Initiative "Pro 15.30 Uhr" ist längst Geschichte, schon jetzt verteilt sich ein Bundesliga-Spieltag auf fünf unterschiedliche Anstoßzeiten an drei Tagen (Freitag, Samstag, Sonntag). Hinzu kommen ein paar 20.00-Uhr-Spiele an zwei Tagen unter der Woche. 

Nun wird der Spieltag weiter zerstückelt. Schon in der kommenden Spielzeit 2017/18 sollen in der Bundesliga nach Sportbild-Informationen pro Saison fünf Sonntagsspiele um 13.30 Uhr angesetzt werden. An fünf Sonntagen pro Saison werden somit drei Spiele stattfinden (13.30 Uhr, 15.30 Uhr, 17.30 Uhr), zudem fünf Partien am Montagabend. Die offizielle Bestätigung fehlt noch. Es soll aber das Ergebnis von Verhandlungen zwischen DFB- und Liga-Spitze sein.

Bisher durfte wegen des Schutzes des Amateurfußballs in der ersten Liga erst um 15.30 Uhr angepfiffen werden. Nun aber sollen die Mannschaften entlastet werden, die am vorausgehenden Donnerstag in der Europa League spielen. Den Fans wird das nicht gefallen.

mke

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“

Kommentare