Chemnitz erster Spitzenreiter

3. Liga: Erfolgreicher Start für Absteiger-Trio

Köln - Die Absteiger Dynamo Dresden, Energie Cottbus und Arminia Bielefeld haben in der 3. Liga einen idealen Start in das „Unternehmen Zweitliga-Rückkehr“ gefeiert.

Die zum Favoritenkreis gezählten Sachsen unterstrichen gleich zum Saisonauftakt durch ein 2:0 (2:0) gegen den VfB Stuttgart II ihre Ambitionen. Cottbus setzte sich beim VfL Osnabrück mit 3:1 (1:0) durch, Bielefeld hingegen kam beim 2:1 (1:1) bei Aufsteiger FSV Mainz 05 II erst in der Nachspielzeit zum erhofften Erfolgserlebnis.

Zum ersten Spitzenreiter schwang sich der Chemnitzer FC durch ein überraschendes 3:0 (1:0) im Ost-Duell beim Geheimfavoriten Hallescher FC auf. Auftaktsiege feierten außerdem Jahn Regensburg mit 3:1 (2:1) gegen den MSV Duisburg, Aufstiegskandidat SV Wehen Wiesbaden mit 2:1 (0:1) gegen die Stuttgarter Kickers und Borussia Dortmund II ebenfalls mit 2:1 (1:0) bei Rot-Weiß Erfurt. Holstein Kiel und die SpVgg Unterhaching trennten sich mit einer Nullnummer.

In Halle gelang Chemnitz vor 9000 Besuchern ein Coup. Der Vorjahres-Zwölfte düpierte die hoch gehandelten Platzherren durch Treffer von Reagy Baah Ofusu (45.+1), Philip Türpitz (83.) und Tom Scheffel (87.).

In Dresden schürten ein Eigentor des Stuttgarters Daniel Vier (23.) und ein Treffer von Luca Dürholtz (36.) Euphorie bei den 18. 000 Zuschauern. Im offiziellen Liga-Eröffnungsspiel am Samstagabend in Osnabrück erzielten Zbynek Pospech (16.), Sven Michel (49.) und Tim Kleindienst (69.) die Tore der Gäste, die nach einer Roten Karte gegen Manuel Zeitz wegen groben Foulspiels das Spiel in Unterzahl beenden mussten (57.). Osnabrück gelang aber nur noch der Ehrentreffer durch Milad Salem (87.).

Bielefeld, das in der Relegation der vergangenen Saison gegen Darmstadt 98 unglücklich den Zweitliga-Klassenerhalt verpasst hatte, verhinderte in Mainz durch den späten Siegtreffer von Christoph Hemlein (90.+1) die ersten Punktverluste. Nach der frühen FSV-Führung durch Mounir Bouziane (7.) hatte Fabian Klos (37.) für die Ostwestfalen den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert.

Die Auftaktrunde wird am Sonntag (14.00 Uhr) durch ein Aufsteiger-Duell und einen Vergleich zweier potenzieller Aufstiegsaspiranten beendet. Pokalteilnehmer SG Sonnenhof-Großaspach empfängt Ex-Bundesligist und Rückkehrer Fortuna Köln, während Preußen Münster Gastgeber von Hansa Rostock ist.

SID

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei

Kommentare