Titelverteidiger Neapel im Pokal-Viertelfinale

+
Neapels Trainer Rafael Benitez fand für das Elfmeterschießen die richtigen Schützen. Foto: Ciro de Luca

Neapel (dpa) - Cup-Verteidiger SSC Neapel hat sich in das Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokalwettbewerbs gezittert. Die Gastgeber gewannen am 5:4 im Elfmeterschießen gegen Udinese.

Nach der Verlängerung hatte es 2:2 (1:1, 0:0) gestanden, obwohl die Gäste nach einem Platzverweis ab der 68. Minute in Unterzahl spielen mussten. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte der Argentinier Gonzalo Higuaín, zuvor hatten Jorginho und Marek Hamsik für Neapel getroffen. Für die Gäste waren Cyril Thereau und Panagiotis Kone erfolgreich. Im Viertelfinale empfängt Neapel Anfang Februar Inter Mailand mit Lukas Podolski.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare