Auslosung UEFA Europa League

Ticker: BVB nach England - Kracher für Klopp

Former Swiss forward and this year&#39s UEFA Europa League final ambassador Alexander Frei shows the name of Borussia Dortmund during the round of 16 draw of the UEFA Europa League football championship at the UEFA headquarters in Nyon on February 26, 2016. AFP PHOTO / ALAIN GROSCLAUDE
+
Ex-Profi Alex Frei loste Borussia Dortmund den Achtelfinal-Gegner Tottenham Hotspur zu.

Nyon - Borussia Dortmund bekommt es im Achtelfinale der UEFA Europa League mit einem englischen Klub zu tun. Auf Jürgen Klopps Liverpool wartet ein Kracher. Die Auslosung zum Nachlesen im Ticker.

Die Achtelfinal-Paarungen im Überblick:

Schachtjor Donezk - RSC Anderlecht
FC Basel - FC Sevilla
FC Villareal - Bayer Leverkusen
Athletic Bilbao - FC Valencia
FC Liverpool - Manchester United
Sparta Prag - Lazio Rom
Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur
Fenerbahce Istanbul - Sporting Braga

Ticker zum Nachlesen

+++ Und was sagt Leverkusens Coach Roger Schmidt zum Los Villareal? "Es werden enge Spiele, aber der Heimvorteil kann im Rückspiel bei uns besondere Leistungen hervorrufen."

+++ Zur Erinnerung: Dortmund trägt das Hinspiel daheim aus, Leverkusen muss zuerst auswärts antreten.

+++ Das war die Auslosung.

+++ Fenerbahce Istanbul gegen Sporting Brage ist damit die letzte Begegnung.

+++ Es geht nach England zu den Tottenham Hotspurs.

+++ Jetzt aufgepasst. Frei zieht Borussia Dortmund. Wie heißt der Gegner?

+++ Es geht gegen Miro Klose und Lazio Rom.

+++ Sparta Prag, Gruppengegner von Schalke 04, beginnt mit einem Heimspiel.

+++ "Schlecht gelost hab ich nie", kommentiert Frei.

Die Begegnungen im Achtelfinale der UEFA Europa League.

+++ ... Manchester United. Was für ein spannendes Duell!

+++ Jetzt wird's spannend. Der FC Liverpool trifft auf ...

+++ ... dem FC Valencia zu tun. Ein spanisches Duell.-

+++ Die nächsten Spanier. Athletic Bilbao bekommt es mit ...

+++ Für die Spanier geht es gegen Bayer Leverkusen.

+++ Das nächste Los: FC Villareal.

+++ ... den FC Sevilla, Rekordsieger der Europa League und Titelverteidiger.

+++ Weiter geht's mit dem FC Basel. Die Schweizer treffen auf...

+++ Donezk trifft auf RSC Anderlecht.

+++ Als Erstes zieht er Schachtjor Donezk. Die Ukrainer setzten sich gestern mit 3:0 auf Schalke durch.

+++ Und schon geht es los. Heselschwerdt rührt vorher gut durch, Frei zieht die erste Kugel.

+++ Hier noch einmal alle Achtelfinalisten im Überblick: Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen (beide Deutschland) FC Liverpool, Manchester United, Tottenham Hotspur (alle England) FC Valencia, FC Sevilla, FC Villarreal, Athletic Bilbao (alle Spanien) Lazio Rom (Italien) Schachtjor Donezk (Ukraine) Fenerbahce Istanbul (Türkei) Sporting Braga (Portugal) Sparta Prag (Tschechien) FC Basel (Schweiz) RSC Anderlecht (Belgien)

+++ Es geht langsam ans Eingemachte. Heselschwerdt erklärt nochmal das Vorgehen. Niemand ist gesetzt, alle Paarungen sind möglich.

+++ Negativ überrascht ist der davon, dass es kein französischer Klub und die Top 16 geschafft hat. "Das sollte eine Warnung für den französischen Fußball sein", so Frei.

+++ Für Frei ist das Niveau extrem hoch. "Die meisten könnten sicher auch Champions League spielen", meint der 36-Jährige.

+++ Seine besten Erinnerungen an die Europa League? In Orte zu fahren, die man als Privatperson eher seltener besucht.

+++ Kaum sind die Clips durch, folgt der nächste: Es geht um Alex Frei. Der Ex-Profi - unter anderem für Basel und Dortmund - zieht die Lose. 

+++ Er wünscht den Klubs schon jetzt viel Glück, ehe die kleinen Filmchen beginnen.

+++ Natürlich gibt es noch eine Einleitung. Heselschwerdt spricht über die Klubs, die noch dabei sind - und diese werden zunächst noch in kurzen Clips vorgestellt.

+++ Es geht los! Michael Heselschwerdt, der Leiter für UEFA-Klubwettbewerbe, eröffnet die Auslosung.

+++ Noch einmal zum Prozedere: Im Grunde ist es eine offene Auslosung. Es gibt keine Setzliste und keine Einschränkungen. Es sind also auch Duelle zweier Teams aus dem gleichen Land möglich.

+++ Auch Tennis-Star Roger Federer fiebert der Auslosung entgegen. Er kann es kaum erwarten, auf wen seine Mannschaft, der FC Basel, trifft, wie er in seinem Tweet samt Foto aus dem Final-Stadion deutlich macht.

+++ Nach den zwei Siegen gegen Porto will der BVB mehr - im Idealfalls in Finale in Basel. "Wenn wir so weiterspielen, ist alles möglich", sagte Keeper Roman Bürki.

+++ Die Achtelfinals werden im Übrigen am 10. und 17. März ausgetragen.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. In einer guten viertel Stunden geht es los mit der Auslosung der Achtelfinal-Paarungen der UEFA Europa League. Wir sind gespannt, mit wem es Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen zu tun bekommen.

Vorbericht

Zwei von vier deutschen Teams sind weiter. Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen warten gespannt darauf, auf wen sie im Achtelfinale der UEFA Europa League treffen. Dabei ist alles möglich, wenn in Nyon die Kügelchen gezogen werden: Es kann auch zu einem Duell zwischen zwei Teams aus dem gleichen Land kommen. Auch wenn Roger Schmidt dem gerne aus dem Weg gegen möchte. "Im Achtelfinale sind absolute Topteams übrig geblieben", sagte der Coach der Werkself. "Da wird jedes Spiel eine Herausforderung sein und einen Reiz haben. Es muss nicht unbedingt eine deutsche Mannschaft sein."

Auf den BVB wartet gegebenenfalls das vermeintliche Traumlos: Der FC Liverpool mit Ex-Coach Jürgen Klopp ist weiter im Topf. Die Borussia könnte der fünfte Verein überhaupt und der zweite deutsche Klub neben dem FC Bayern München werden, der alle drei Europapokale gewonnen hat.

Derweil werden die Schalker die Auslosung - wenn überhaupt - bedröppelt vor dem Fernseher verfolgen. Im fünften Jahr nacheinander scheiterten die Erben der Eurofighter im Europapokal vor heimischen Publikum. Auch für den FC Augsburg war das Sechzehntelfinale Endstation.

Die Achtelfinalisten im Überblick:

Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen (beide Deutschland) FC Liverpool, Manchester United, Tottenham Hotspur (alle England) FC Valencia, FC Sevilla, FC Villarreal, Athletic Bilbao (alle Spanien) Lazio Rom (Italien) Schachtjor Donezk (Ukraine) Fenerbahce Istanbul (Türkei) Sporting Braga (Portugal) Sparta Prag (Tschechien) FC Basel (Schweiz) RSC Anderlecht (Belgien)

mg

Marcel Guboff

Marcel Guboff

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Transfer-Ticker: Higuain-Deal vor Abschluss - 90 Mio. Ablöse
Transfer-Ticker: Higuain-Deal vor Abschluss - 90 Mio. Ablöse
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Schürrle-Wechsel nach Dortmund wohl perfekt
Schürrle-Wechsel nach Dortmund wohl perfekt

Kommentare