In Trondheim

UEFA Supercup: So ging das Spiel zwischen Real Madrid und FC Sevilla aus

+
Gareth Bale und Real Madrid kennen den FC Sevilla bereits bestens aus der spanischen Primera Division. 

Trondheim - In der vorletzten Spielminute der Verlängerung gelang Dani Carvajal der entscheidende Treffer für Real Madrid: Die Königlichen holten sich ohne Cristiano Ronaldo und Toni Kroos die Trophäe in Trondheim.

Geführt, zurückgelegen, gewonnen: In unterhaltsamen 120 Minuten holte sich Real Madrid den Sieg im Supercup. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

UEFA Supercup: Der Vorbericht

Im August steigt traditionell der UEFA-Supercup zwischen den Gewinnern der Champions League und der Europa League. In diesem Jahr stehen sich in Trondheim die beiden spanischen Vereine Real Madrid und FC Sevilla gegenüber. Anpfiff der Partie ist am Dienstag um 20.45 Uhr.  

Die Saison 2015/16 von Real Madrid war von einigen Höhen und Tiefen geprägt. Anfang Januar wurde der unbeliebte Trainer Rafael Benítez entlassen, als Tabellenführer Barcelona mehr und mehr außer Sichtweite geriet. Real-Ikone Zinédine Zidane, zuvor Trainer der Reservemannschaft Real Madrids, übernahm das Zepter bei den Königlichen. Dass der Meistertitel zum zweiten Mal in Folge an den großen Rivalen aus Katalonien ging, konnte Zidane zwar nicht mehr verhindern, mit dem Triumph in der Champions League (5:4 n.E. gegen Atlético Madrid) gelang ihm jedoch ein guter Einstand beim so erfolgsverwöhnten Clubs aus der spanischen Hauptstadt. 

Auch der im Vergleich zu Real und Barca so kleine FC Sevilla konnte seine vergangene Saison erfolgreich bestreiten. Zum dritten Mal in Folge gelang es den Andalusiern, die Europa League zu gewinnen und somit stehen die Spieler des FC Sevilla auch zum dritten Mal hintereinander im UEFA Supercup. Rekord! Allerdings haben die Weiß-Roten in der Sommerpause einen personellen Umbruch verkraften müssen. So ging Erfolgscoach Unai Emery nach den drei Europa-League-Titeln in Folge in Richtung Paris St. Germain und lotste Mittelfeld-Stratege Grzegorz Krychowiak gleich mit in die französische Hauptstadt. Für Emerys Nachfolger auf dem Trainerstuhl von Sevilla, Jorge Sampaolis, bedeutet der UEFA Supercup gegen Real Madrid das erste Pflichtspiel und somit gleich eine echte Härteprobe.

Nach 2014 und 2015 ist der UEFA Supercup 2016 das dritte rein spanische Duell in Folge. Im Jahr 2014 standen sich beide Teams bereits gegenüber, damals triumphierten die Königlichen in Cardiff durch zwei Treffer von Superstar Cristiano Ronaldo mit 2:0.

Der UEFA Supercup zwischen Real und Sevilla findet 2016 im Lerkendal-Stadion von Trondheim statt und ist das erste Finale eines europäischen Wettbewerbs auf norwegischem Boden. In das Stadion, in welchem Rosenborg Trondheim seine Heimspiele austrägt, passen 21.600 Zuschauer. 

Wo Sie den UEFA Supercup zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla live im Free-TV und Live-Stream verfolgen können, haben wir im Folgenden zusammengefasst.

UEFA Supercup: Real Madrid gegen FC Sevilla heute live im Free-TV bei ZDF info

Wie im vergangenen Jahr überträgt das ZDF auch 2016 den UEFA Supercup zwischen dem FC Barcelona und dem FC Sevilla, allerdings mit einer kleinen Änderung. Aufgrund der zwischen dem 5. und 21. August stattfindenden Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro weicht die Übertragung des UEFA Supercups im Zweiten auf ZDF info aus. Übertragungsbeginn aus Trondheim ist am Dienstag, 9. August, um 20.15 Uhr. ZDF-Moderatorin Anna Kraft begrüßt die Zuschauer von ZDF info aus dem Lerkendal-Stadion, kommentiert wird von Oliver Schmidt. 

UEFA Supercup: Real Madrid gegen FC Sevilla heute im kostenlosen Live-Stream der ZDF-Mediathek

Darüberhinaus bietet das Zweite im Internet auch einen Live-Stream seines Hauptprogramms und der Spartenkanäle an. Sollten Sie also am Dienstagabend ihr Fernsehgerät nicht benutzen können, ist der kostenlose Live-Stream zur UEFA-Supercup-Partie zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla eine echte Alternative. Den Stream können sie mit jedem beliebigen Webbrowser auf ihrem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone aufrufen, für mobile Endgeräte gibt es zudem eine eigene App, die die Benutzung vereinfacht und mit Zusatzangeboten aufwartet. Apple-Nutzer finden diese bei iTunes, der Download für Android-Geräte erfolgt über den Google Play Store. Smartphones oder Tablets mit Windows-Betriebssystem werden bei Microsoft fündig. 

Der ZDF-Live-Stream ist aus rechtlichen Gründen allerdings auf Deutschland beschränkt. Um dieses "Geoblocking" zu umgehen, brauchen Sie ein VPN. Mit diesem sogenannten Virtual Private Network wird die Ländersperre dadurch ausgehebelt, dass man sich eine IP-Adresse aus demjenigen Land auswählt, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Beliebte Dienste, die das Geoblocking umgehen, sind beispielsweise Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass.

Wer den Live-Stream von ZDF info für den UEFA Supercup 2016 aus Trondheim auf seinem Tablet oder Smartphone mit der ZDF-App sehen möchte, muss zur Umgehung des "Geoblockings" auf Proxy-Apps wie VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless zurückgreifen.

Doch wie legal ist diese Vorgehensweise? Eine rechtliche Einschätzung eines Rechtsanwalts haben wir in einem weiteren Artikel zusammengefasst.

Wichtiger Hinweis: Beim Streamen auf ihrem mobilen Endgerät sollten Sie aufgrund des hohen Datenverbrauchs unbedingt auf eine durchgängige WLAN-Verbindung achten. Ansonsten ist das Volumen einer schnellen Datenverbindung ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht. 

UEFA Supercup: Real Madrid gegen FC Sevilla heute live bei Sky

Neben dem ZDF wird auch in diesem Jahr der Pay-TV-Sender Sky den UEFA Supercup zwischen Real Madrid und FC Sevilla übertragen. Der Sport-Sender aus Unterföhring beginnt seine Berichterstattung am Dienstagabend um 20.30 Uhr auf Sky Sport HD1, ehe um 20.45 Uhr der Anstoß im Trondheimer Lerkendal-Stadion erfolgt. Als Kommentator fungiert Jonas Friedrich.

UEFA Supercup: Real Madrid gegen FC Sevilla heute im Live-Stream via SkyGo

Sky-Abonnenten haben zusätzlich die Möglichkeit, den UEFA Supercup zwischen Real Madrid und FC Sevilla mit dem Live-Stream-Angebot SkyGo auf ihrem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone zu verfolgen. Der Live-Stream lässt sich über einen beliebigen Webbrowser aufrufen, zur einfacheren Handhabe gibt es jedoch eine spezielle SkyGo-App für mobile Endgeräte. Android-Nutzer finden die kostenlose App im Google Play Store, für Apple-Geräte kann sie bei iTunes heruntergeladen werden. Wer ein Microsoft Smartphone oder Tablet besitzt, wird direkt bei Microsoft fündig.

UEFA Supercup: Real Madrid gegen FC Sevilla heute live bei ORF eins und SRF Info

Den UEFA Supercup zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla mit deutschem Kommentar übertragen auch die Fernsehsender unserer Alpennachbarn. So sendet ORF eins am Dienstagabend ab 20.35 Uhr live vom UEFA Supercup aus Trondheim. Der erst späte Beginn lässt sich durch die zeitgleich stattfindenden Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro erklären. Allerdings ist der Empfang von ORF eins in Deutschland stark eingeschränkt. Lediglich in grenznahen Gebieten Bayerns ist ein Empfang möglich, da hier teilweise noch terrestrisch (via DVB-T) und über Kabel unverschlüsselt ausgestrahlt wird. 

Eine Möglichkeit, den ORF dennoch in Deutschland zu empfangen, haben wir in einem seperaten Artikel zusammengefasst

Eine weitere deutschsprachige Alternative bietet das Schweizer Fernsehen. Dort wird der UEFA Supercup zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla ebenfalls übertragen, und zwar auf dem Sender SRF Info. Dieser ist in Deutschland grundsätzlich via Satellit frei empfangbar. Bei urheberrechtlich geschützten Sendungen, für das der SRF keine europaweiten Rechte besitzt, wird allerdings eine Codierung eingesetzt, sodass das Programm nur mit einer entsprechenden Smartcard für das Schweizer Fernsehen angeschaut werden kann. Eine solche Codierung erfolgt unter anderem bei Spielen der Champions League oder beim UEFA Supercup. 

Sollten Sie sich jedoch am Dienstagabend im Staatsgebiet der Schweiz aufhalten, können Sie den UEFA Supercup auf SRF Info verfolgen. Hier beginnt die Übertragung aus Trondheim ebenfalls um 20.35 Uhr.

UEFA Supercup: Real Madrid gegen FC Sevilla heute im Live-Stream von ORF eins und SRF Info

Wie die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland, bieten auch ORF und SRF einen Live-Stream ihres Fernsehprogramms im Internet an. Diese sind allerdings aus rechtlichen Gründen in Deutschland komplett geblockt, mehr als einen schwarzen Bildschirm bekommt man nicht zu sehen. Umgehen lässt sich das "Geoblocking" wie bereits oben beschrieben. Den ORF-eins-Live-Stream vom UEFA Supercup zwischen Real Madrid und FC Sevilla findet man auf sport.orf.at oder in der ORF-TVthek, den Live-Stream von SRF info in der Mediathek des Schweizer Fernsehens. 

Die Ländersperre greift auch bei den entsprechenden Apps von ORF und SRF. Wer die Live-Streams damit dennoch auf seinem Tablet oder Smartphone sehen möchte, muss auf Proxy-Apps zurückgreifen. Die ORF-TVthek-App gibt es für die jeweiligen Geräte bei iTunes, im Google Play Store oder bei Microsoft. Die SRF-Play-App kann ebenfalls kostenlos bei iTunes und im Google Play Store heruntergeladen werden.

Real Madrid gegen FC Sevilla: Die letzten zehn Duelle

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Primera División

20.03.2016

Real Madrid - FC Sevilla

4:0 (1:0)

Primera División

08.11.2015

FC Sevilla - Real Madrid

3:2 (1:1)

Primera División

02.05.2015

FC Sevilla - Real Madrid

2:3 (1:2)

Primera División

04.02.2015

Real Madrid - FC Sevilla

2:1 (2:0)

UEFA Supercup

12.08.2014

Real Madrid - FC Sevilla

2:0 (1:0)

Primera División

26.03.2014

FC Sevilla - Real Madrid

2:1 (1:1)

Primera División

30.10.2013

Real Madrid - FC Sevilla

7:3 (3:2)

Primera División

09.02.2013

Real Madrid - FC Sevilla

4:1 (2:0)

Primera División

15.09.2012

FC Sevilla - Real Madrid

1:0 (1:0)

Primera División

29.04.2012

Real Madrid - FC Sevilla

3:0 (1:0)

auch interessant

Meistgelesen

FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"

Kommentare