Unruhe in Darmstadt: Auch Rajkovic und Heller wollen weg

+
Auch Marcel Heller will den Verein verlassen. Foto: Andreas Arnold

Haus (dpa) - Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 droht ein noch größerer personeller Aderlass als ohnehin schon bekannt.

Verteidiger Slobodan Rajkovic reiste bereits aus dem Trainingslager der "Lilien" im österreichischen Haus ab, weil er zum italienischen Erstliga-Club US Palermo wechseln will. Auch Offensivspieler Marcel Heller möchte den Verein verlassen. Die Darmstädter bestehen in seinem Fall aber auf der Erfüllung des bis 2017 gültigen Vertrags.

"Wir haben mit Marcel Heller über einen Freigabewunsch geredet. Wir haben ihm in Abstimmung mit der sportlichen Leitung klar mitgeteilt, dass wir einem Freigabewunsch auf keinen Fall entsprechen werden", sagte Präsident Rüdiger Fritsch am Dienstagabend.

In der Sommerpause hatten unter anderem schon Trainer Dirk Schuster (zum FC Augsburg), Torjäger Sandro Wagner (1899 Hoffenheim), Torwart Christian Mathenia (Hamburger SV) und Flügelspieler Konstantin Rausch (1. FC Köln) die "Lilien" verlassen. "Das ist natürlich schade für uns. Aber so ist das Geschäft. Wir müssen das hinnehmen und das Beste daraus machen", sagte Kapitän Aytac Sulu im Trainingslager mehreren Medien. "Die Transferperiode ist dafür da, dass Spieler und Trainer die Vereine wechseln. Das ist das Normalste der Welt."

Sulu-Aussagen bei hessenschau.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare