Retourkutsche im U21-Spiel

Youtube-Hit: Hämischer Jubel endet im Tal der Tränen

+
Schadenfreude ist die beste Freude. Schwedische Spieler verhöhnen Layvin Kurzawa mit seinem eigenen Jubel.

Halmstad - Frankreichs U21-Nationalspieler Layvin Kurzawa erlebt während der EM-Playoffs wohl die schwärzesten Minuten seines Lebens.

Es läuft die 87. Minute der EM-Playoffs der U21-Junioren zwischen Frankreich und Schweden. Die Franzosen liegen mit 0:3 hinten und benötigen dringend ein Tor, das Hinspiel endete 2:0, um sich für die Endrunde 2015 in Tschechien zu qualifizieren. Layvin Kurzawa, Linksverteidiger im Dienste von AS Monaco, erzielt dann drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit das vermeintlich entscheidende 1:3. Völlig außer sich rennt der 22-jährige über den halben Platz und verhöhnt jeden schwedischen Gegenspieler, der ihm in die Quere kommt mit einer Art militärischem Gruß. Für seinen provozierenden Jubel sieht die Nummer drei sogar die gelbe Karte.

Zwei Minuten später liegt der Ball im Tor der Franzosen, es steht 4:1 und Frankreich ist damit ausgeschieden. Während des Torjubels erinnern sich die Schweden an die provokante Aktion und kurzerhand salutiert die gesamte schwedische Mannschaft in Richtung Kurzawas, der vermutlich vor lauter Scham am liebsten im Boden versunken wäre. Auf dem obligatorischen Siegerfoto in der Kabine darf die Geste dann ebenfalls nicht fehlen.

Das Youtube-Video der gesamten Aktion hat innerhalb kürzester Zeit mehr als eine halbe Millionen Klicks gesammelt. Übrigens: In der Sommerpause spekulierten einige französische Medien über ein potentielles Interesse des FC Bayern München an Layvin Kurzawa.

ep

auch interessant

Meistgelesen

Transfer-Ticker: Higuain-Deal perfekt - 90 Mio. Ablöse
Transfer-Ticker: Higuain-Deal perfekt - 90 Mio. Ablöse
Olympia-Trikots: DFB-Logo und Adidas-Streifen verboten
Olympia-Trikots: DFB-Logo und Adidas-Streifen verboten
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus

Kommentare