VfB in Mainz ohne Didavi - Emotionales Spiel für Kramny

Der VfB muss auf Daniel Didavi verzichten. Foto: Federico Gambarini
+
Der VfB muss auf Daniel Didavi verzichten. Foto: Federico Gambarini

Mainz (dpa) - Der VfB Stuttgart geht als klarer Außenseiter in das Spiel beim FSV Mainz 05 am Freitagabend. Seit zehn Jahren sind die Schwaben sieglos in Mainz, als Tabellenvorletzter der Fußball-Bundesliga beträgt der Rückstand auf den Gastgeber zwölf Punkte.

Die Schwaben verloren zudem drei der vergangenen vier Partien, Mainz ist seit fünf Spielen ungeschlagen. "Auf den Tabellenstand gebe ich nichts. Ich erwarte ein Spiel voll auf Augenhöhe", sagte der Mainzer Trainer Martin Schmidt am Donnerstag. Auch Stuttgarts Sportvorstand Robin Dutt schenkt der Statistik keine große Beachtung. "Ich sehe keinen Grund, warum wir da nicht auch selbstbewusst auftreten sollten", sagte er vor der Partie des 16. Spieltages.

Allerdings wusste Dutt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass der VfB auf Daniel Didavi verzichten muss. Wegen Problemen mit der Hüfte steht der Spielmacher nicht im Kader. Auch die Langzeitverletzten Daniel Ginczek und Martin Harnik fehlen Interimstrainer Jürgen Kramny bei seiner Rückkehr nach Mainz. Dort begann er 2006 in der U19 seine Karriere als Coach. "Es wäre blöd, wenn ich sagen würde, das wäre nichts Besonderes", meinte der 44-Jährige.

Vorschau bei bundesliga.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Drama um Bundesliga-Profi: Tumor bei Doping-Probe entdeckt
Drama um Bundesliga-Profi: Tumor bei Doping-Probe entdeckt
Riesen-Eklat: Nürnberger gehen auf schwer kranken Russ los
Riesen-Eklat: Nürnberger gehen auf schwer kranken Russ los
Relegation: Würzburg auf Zweitliga-Kurs
Relegation: Würzburg auf Zweitliga-Kurs
Frankfurt bleibt in 1. Liga - Sieg gegen Club in Relegation
Frankfurt bleibt in 1. Liga - Sieg gegen Club in Relegation

Kommentare