Messi und Ronaldo ohne Tor - Brasilien und England siegen

Portugals Cristiano Ronaldo und der Argentinier Lionel Messi begrüßen sich vor Beginn der Partie. Foto: Jose Sena Goulao
+
Portugals Cristiano Ronaldo und der Argentinier Lionel Messi begrüßen sich vor Beginn der Partie. Foto: Jose Sena Goulao

Berlin (dpa) - Als die Torjäger Lionel Messi und Cristiano Ronaldo schon lange vom Platz waren, fiel zwischen Vizeweltmeister Argentinien und Portugal doch noch ein Treffer. In letzter Sekunde unterlagen die Südamerikaner in einem Testspiel in Manchester durch ein Tor von Raphaël Guerreiro 0:1.

Rekordchampion Brasilien durfte dank eines Traumtors durch Hoffenheims Roberto Firmino jubeln. Der 23-Jährige erzielte am Dienstag in seinem zweiten Länderspiel den Siegtreffer zum 2:1 für Brasilien in Österreich.

Der viermalige Weltmeister Italien kam gegen Albanien zu einem schmeichelhaften und vor allem späten 1:0-Sieg. Erst acht Minuten vor Schluss war Stefano Okaka in Genua zur Stelle und rettete die Squadra Azzurra von Trainer Antonio Conte vor einem noch blamableren Remis.

Die USA mit ihrem Trainer Jürgen Klinsmann kassierte dafür im Aviva Stadium von Dublin gegen Deutschlands EM-Qualifikationsgruppengegner Irland eine deutliche 1:4-Niederlage. Anthony Pilkington (7. Minute), Robby Brady (55., 86.) und James McClean (82.) trafen für die Gastgeber. Für den zwischenzeitigen Ausgleich der Amerikaner hatte Mix Diskerud gesorgt (39.).

Im packenden Inselduell schlug England Schottland mit 3:1 - nach einem Tor von Alex Oxlade-Chamberlain (32.) schlug Wayne Rooney (47., 85.) gleich doppelt zu. Frankreich setzte sich gegen Schweden in Marseille mit 1:0 (0:0) durch, das Tor in der 83. Minute erzielte Raphaël Varane.

Die Schweiz schaffte in Breslau ein 2:2 gegen Polen. Artur Jedrzejczyk (45.+1) und Arkadiusz Milik (62.) hatten nach der frühen Führung der Eidgenossen durch Bayer Leverkusens Josip Drmić zunächst für die Wende gesorgt. In der 88. Minute rettete Fabian Frei den Schweizern aber noch ein Remis.

Ohne Torerfolg war für die sonstigen Treffergaranten und Rekordjäger Messi und Ronaldo die Prestige-Partie Argentinien gegen Portugal schon vorzeitig beendet. Als Portugals Weltfußballer Ronaldo zur Pause in die Kabine ging, wurde er im ehrwürdigen Stadion Old Trafford und damit an alter Wirkungsstätte von den Fans lautstark gefeiert.

Während es für die Argentinier nicht die erste Niederlage nach der WM war, ist Nachbar Brasilien seit den peinlichen Heimauftritten ungeschlagen. Diesmal konnten sie sich bei Firmino bedanken, der erst sein zweites Länderspiel bestritt. Der Profi von Bundesligist 1899 Hoffenheim erzielte in Wien in der 83. Minute mit einem Distanzschuss aus rund 25 Metern den Siegtreffer. Der 23-jährige war erst in der 62. Minute für Luiz Adriano eingewechselt worden.

Vor 48 500 Zuschauern im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion hatte David Luiz den Gastgeber der vergangenen WM mit einem umstrittenen Kopfballtor in Führung (64.) gebracht. Per Elfmeter war Aleksandar Dragovic in der 75. Minute der Ausgleich der zuvor in neun Spielen nacheinander ungeschlagenen Österreicher gelungen.

Für die Brasilianer war es der sechste Sieg seit der Rückkehr von Dunga auf die Trainerbank der Seleção. Der Treffer von Dragovic war erst das erste Gegentor in diesen sechs Partien. "Die Resultate zeigen die Arbeit, die wir gemacht haben. Die Spieler haben verstanden, worum es geht", betonte der ehemalige Bundesliga-Profi und 94er-Weltmeister-Kapitän Dunga. "Es war ein guter Anfang."

Liveticker Österreichischer Verband

Liveticker Schweizer Verband

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
EM-Ticker: Albanisches Team bekommt zuhause Mega-Empfang
EM-Ticker: Albanisches Team bekommt zuhause Mega-Empfang
Medien: Kroos will angeblich zu den Bayern zurück
Medien: Kroos will angeblich zu den Bayern zurück
EM 2016: Diese Spiele sehen Sie heute live im TV und Live-Stream
EM 2016: Diese Spiele sehen Sie heute live im TV und Live-Stream

Kommentare