Deutsche räumen ab, aber:

Ticker: Neuer hinter Ronaldo - und auch Messi!

+
Nadine Kessler, Cristiano Ronaldo, Abby Wambach, Manuel Neuer, Marta und Lionel Messi (v.l.) auf der FIFA-Bühne.

München - Cristiano Ronaldo und nicht Manuel Neuer ist der Weltfußballer des Jahres 2014. Dafür räumten drei andere Deutsche ab. Die FIFA-Gala in Zürich im Ticker zum Nachlesen.

+++ 20.25 Uhr: Wir verabschieden uns damit aus dem Ticker und verweisen auf unsere weitere Berichterstattung. Wir versorgen Sie mit Fotos, Reaktionen und weiteren Informationen rund um die FIFA-Gala in Zürich!

+++ 20.17 Uhr: Der Bericht zur FIFA-Gala und zur Wahl des Weltfußballer des Jahres ist nun online.

+++ 20.09 Uhr: Ronaldo erhielt 37,66 Prozent der Stimmen, Messi 15,76 Prozent und Neuer 15,72 Prozent. Neuer verpasste es damit, als zweiter Deutscher nach Lothar Matthäus die begehrte Auszeichnung zu erhalten.

+++ 20.05 Uhr: Damit ist die FIFA-Gala beendet. Schade für Manuel Neuer, aber insgesamt drei FIFA-Titel gehen nach Deutschland. Nadine Kessler, Ralph Kellermann und Joachim Löw räumten ab.

+++ 20.04 Uhr: Schade, Manuel Neuer hat es nicht geschafft. Der Ballon D'Or 2014, der goldene Ball, geht an Cristiano Ronaldo. Er verteidigt also seinen Titel des Weltfußballers.

Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer 2014

+++ 20.02 Uhr: Weltfußballer 2014 ist Cristiano Ronaldo!

+++ 20.00 Uhr: Ein letzter Einspieler, dann wird Thierry Henry den Sieger verkünden...!

+++ 19.59 Uhr: Wir sind kurz vor der Verkündung, wer denn Weltfußballer 2014 geworden ist. Manuel neuer könnte der vierte deutsche Titelträger des heutigen Abends sein!

Nadine Kessler ist Weltfußballerin 2014

+++ 19.56 Uhr: Die Weltfußballerin 2014 ist Nadine Kessler vom VfL Wolfsburg! Der nächste Titel für Deutschland!

+++ 19.55 Uhr: Jetzt wird es spannend, denn die Weltfußballerin 2014 wird verkündet!

+++ 19.49 Uhr: Und jetzt wird der dritte Nominierte für den Weltfußballer präsentiert. Es ist natürlich Manuel Neuer! "Ein großer Mann", sagt Pep Guardiola in einem Einspieler über den Keeper. "Wir vermissen dich, komm bald zurück!"

James Rodriguez erzielt FIFA-Tor des Jahres

+++ 19.48 Uhr: Der FIFA Puskás Award geht an den Kolumbianer James Rodriguez für sein Tor bei der WM gegen Uruguay!

+++ 19.45 Uhr: Wir kommen zur Verkündung des besten Tores des Jahres 2014, dem FIFA Puskás Award. Christian Karembeu (44), Weltmeister mit Frankreich 1998, wird ihn verleihen. Er spricht zunächst über den Kampf gegen die Krankheit Ebola, für den er sich engagiert.

+++ 19.43 Uhr: Auch 2015 steht eine Fußball-WM an. Und zwar die der Frauen in Kanada. Im Zuge dieser Vorschau kommen die drei Nominierten zur Weltfußballerin 2014 auf die Bühne: Marta, Abby Wambach und Nadine Kessler. Aber Sie ahnen es: Auch jetzt gibt es noch keine Entscheidung...

FIFA-Gala in Zürich: Die Bilder des Abends

FIFA-Gala in Zürich: Die Bilder des Abends

+++ 19.36 Uhr: Abby Wambach wird vorgestellt. Sie ist nominiert für die Wahl zur Weltfußballerin 2014.

+++ 19.31 Uhr: Gänsehaut beim Rückblick auf die WM 2014! Philipp Lahm und Joachim Löw betreten die Bühne und präsentieren die WM-Trophäe.

+++ 19.26 Uhr: Wie zuvor Cristiano Ronaldo wird jetzt Lionel Messi vorgestellt. Aber eine Entscheidung der Wahl zum Weltfußballer des Jahres dürfen wir auch jetzt noch nicht erwarten.

+++ 19.24 Uhr: Die Wahl zum FIFA-Tor des Jahres ist mittlerweile abgeschlossen. Der Gewinner wird aber erst später bekannt gegeben.

+++ 19.17 Uhr: Wir machen weiter mit dem FIFA Fairplay Award 2014. Dieser geht in diesem Jahr an alle FIFA-Volunteers, die freiwilligen Helfer weltweit, die die Fußball-Turniere weltweit erst ermöglichen.

+++ 19.12 Uhr: "Ich möchte mich bedanken bei allen deutschen Trainern, die jeden Tag hervorragende Arbeit leisten. Sie sind alle ein Stück weit Trainer des Jahres", so Löw. "Mein Dank gilt auch dem DFB und dem entgegengebrachten Vertrauen. Mein Dank gilt natürlich auch der Bundesliga." Es sei für ihn ein Riesengeschenk, mit so einer Nationalmannschaft zu arbeiten. Auch Hansi Flick, Andreas Köpke, Oliver Bierhoff und Jürgen Klinsmann werden in Löws Rede nicht vergessen.

Joachim Löw und Ralf Kellermann Welttrainer 2014

+++ 19.10 Uhr: Zweiter Titel für Deutschland! Joachim Löw ist Welttrainer 2014!

+++ 19.09 Uhr: Es geht weiter mit der Wahl zum Welttrainer 2014! Carlo Ancelotti (Real Madrid), Joachim Löw (Deutschland) und Diego Simeone (Atletico Madrid) sind nominiert. 

+++ 19.08 Uhr: Ralf Kellermann möchte angesichtes des Unfall-Todes von Wolfsburg-Profi Junior Malanda keine große Rede halten.

+++ 19.06 Uhr: Der erste Titel für Deutschland! Ralf Kellermann ist Frauen-Welttrainer des Jahres 2014!

+++ 19.04 Uhr: Und wir müssen weiter warten auf die Weltfußballer-Wahl. Dafür geht es weiter mit der Wahl zum Welttrainer der Frauen. Ralf Kellermann (VfL Wolfsburg), Maren Meinert (DFB-U19 und U20) und Norio Sasaki (Japan) sind nominiert.

+++ 19.00 Uhr: Nun wird Cristiano Ronaldo auf der Bühne präsentiert. Er spricht über sein Jahr mit dem Sieg in der Champions-League und der FIFA-Klub-WM.

+++ 18.57 Uhr: Ein sympathischer Mann mit Humor, dieser Kagawa! "Alle haben gesagt, du musst nach Zürich fliegne, wenigstens um Autogramme von Neuer, Messi und Ronaldo mitzubringen", sei ihm in seiner Heimat gesagt worden.

+++ 18.51 Uhr: Wir kommen zum FIFA Presidential Award. Dieser wird seit 2001 jährlich von FIFA-Präsident Sepp Blatter verliehen. Er ehrt damit besondere Leistungen und Verdienste im Zusammenhang mit dem Fußball. Hiroshi Kagawa (90) erhält ihn in diesem Jahr, ein japanischer Sport-Journalist.

+++ 18.48 Uhr: Auch die Weltfußballerin des Jahres 2014 könnte eine deutsche Spielerin sein: Nadine Kessler vom VfL Wolfsburg!

Neuer, Lahm, Kroos und Robben in der FIFA-Weltelf

Die FIFA-Weltelf 2014 (Thiago Silva und David Luiz fehlen).

+++ 18.45 Uhr: Und die drei Stürmer der FIFA-Weltelf sind Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Arjen Robben!

+++ 18.42 Uhr: Andres Iniesta, Toni Kroos und Angel di Maria sind die Mittelfeldspieler der  FIFA-Weltelf.

+++ 18.39 Uhr: In der Abwehr der FIFA-Weltelf stehen Philipp Lahm, David Luiz, Thiago Silva und Sergio Ramos.

+++ 18.38 Uhr: Und nicht überraschend ist Manuel Neuer der Torhüter der FIFA-Weltelf!

+++ 18.38 Uhr: Doch diese Entscheidung fällt erst im Laufe des Abends. Jetzt geht es um die FIFA-Weltelf 2014.

+++ 18.35 Uhr: Stephanie Roche, James Rodriguez und Robin van persie könnten sich den FIFA Puskás Award für das beste Tor 2014 heute gewinnen.

+++ 18.33 Uhr: Die Nominierten betreten die Bühne und werden mit warmen Applaus begrüßt: Nadine Kessler kommt mit Cristiano Ronaldo, Marta mit Lionel Messi und Abby Wambach mit Manuel Neuer. Doch alle sechs verlassen die Bühne gleich wieder, denn zunächst geht es um das Tor des Jahres 2014.

+++ 18.31 Uhr: Gastgeberin Kate Abdo begrüßt erneut die Zuschauer und die anwesenden Gäste. Mehr als 180 Länder übertragen diese Gala live.

FIFA-Gala in Zürich gestartet

+++ 18.27 Uhr: Die internationale Live-Übertragung beginnt erst um 18.30 Uhr, die bisherigen 15 Minuten waren quasi das "Vorspiel" zur eigentlichen Gala.

+++ 18.23 Uhr: Als nächstes spricht Jean-Etienne Amaury, der Präsident der Amaury Sport Organisation. Er spricht über die Geschichte des Ballon D'Or (Goldener Ball), dem Preis für den Weltfußballer.

+++ 18.22 Uhr: Auch Thomas Bach, der IOC-Präsident, ist heute nach Zürich gekommen. Er wird von Blatter explizit begrüßt.

+++ 18.20 Uhr: "Die Stars des Abends sind die Nominierten."

+++ 18.17 Uhr: "Alle, die der FIFA angehören sollen Botschafter des Friedens werden! Ich appelliere an die Gemeinschaft des Fußballs! Machen wir die Welt besser, mit dem Sport, mit dem Fußball!"

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter spricht zu Beginn der Gala.

+++ 18.15 Uhr: FIFA-Präsident Joseph S. Blatter betritt die Bühne. "In dieser gefährlichen und gewalttägigen Welt möchte ich eine Sache auf französisch sagen. Wir sollten gemeinsam die Friedensbotschaft in die Welt tragen! Der Ballon D'Or hat ja seine Wurzeln in Frankreich." Er bezieht sich Ereignisse in Frankreich. "Heute sind wir alle etwas französisch."

+++ 18.13 Uhr: Es geht los! Moderatorin Kate Abdo begrüßt die anwesenden Gäste im Kongresszentrum Zürich!

+++ 18.05 Uhr: Was Manuel Neuers Kollege beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft, Bastian Schweinsteiger zur heutigen Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2014 sagt, sehen Sie hier in unserem Video:

+++ 18.00 Uhr: In einer halben Stunde beginnt die FIFA-Gala in Zürich! Wir alle hoffen auf ein deutsche Triple! Weltfußballer, Weltfußballerin, Welttrainer - alle Titel könnten nach Deutschland gehen!

+++ 17.49 Uhr: Joachim Löw wünscht sich den Bayern-Keeper als Weltfußballer. "Manuel Neuer hat ein überragendes Jahr gespielt, er hat das Torwartspiel neu erfunden", so Löw, der selbst zum Welttrainer gewählt werden könnte.

+++ 17.39 Uhr: Sky hat Manuel Neuer ans Mikrofon bekommen: "Ich freue mich hier zu sein. Ich glaube, das grundsätzlich Erfolge mit so einer Wahl zusammenhängen. Wir waren ja durch den WM-Titel schon sehr präsent. Der Titel würde dem FC Bayern und der Nationalmannschaft gebühren. Ich werde auf jeden Fall dieses Haus mit einem Grinsen verlassen. Es ist so oder so ein gewonnener Tag für mich." Ist eine Feier geplant? "Nein, reserviert ist nichts."

+++ 17.35 Uhr: Arjen Robben spricht auf dem roten Teppich: "Was wir hoffen ist ganz klar: Dass Manuel gewinnt! Jeder hat seinen eigenen Wunsch und die Leute, die wählen, davon bist du abhängig. Wenn du dann hier bist, ist es schön zu gewinnen."

+++ 17.32 Uhr: Jetzt kommt Manuel Neuer an der Kongresshalle an!

+++ 17.31 Uhr: Arjen Robben wirkt angespannt bei seiner Ankunft auf dem roten Teppich. Diesen Medien-Rummel hat selbst er nicht alle Tage.

+++ 17.29 Uhr: Philipp Lahm äußerte sich gerade am Mikrofon von Sky: "Joachim Löw wäre ein würdiger Nachfolger für Jupp Heynckes." Natürlich drückt er allen deutschen Nominierten die Daumen, allen voran natürlich Manuel Neuer.

+++ 17.25 Uhr: Auf dem roten Teppich in Zürich ist mächtig was los! Unzählige Fans belagern das Kongresszentrum, es werden massig Autogramme geschrieben. Schließlich sind heute nicht nur die nominierten Neuer, Ronaldo und Messi geladen, sondern eine Vielzahl an Superstars! Bereits gesichtet: Angel di Maria, Alessandro Del Pierro, Toni Kroos, ...

+++ 17.19 Uhr: Der FC Bayern drückt natürlich seinem Torhüter Manuel Neuer alle Daumen! "Neuer Weltfußballer", dass wollen wir am heutigen Abend alle lesen! Das Wetter in München spielt schon einmal mit, wie der FC Bayern auf seiner Twitter-Seite zeigt:

+++ 17.15 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Ticker von der großen FIFA-Gala in Zürich! In der Kongresshalle werden heute der Weltfußballer, die Weltfußballerin und auch der Welttrainer des Jahres gekürt. In unserem Ticker bleiben Sie am (goldenen) Ball! 

Weltfußballer 2014: Vorbericht zur Preisverleihung

Hat Manuel Neuer mehr als nur Außenseiterchancen bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2014? Die Ergebnisse der Abstimmung stehen bereits seit Ende November vergangenen Jahres fest, doch erst heute ab 18.30 Uhr wird der Sieger im Rahmen einer großen Fifa-Gala bekanntgegeben. Zur Zeremonie in der Kongresshalle in Zürich haben sich die Granden des Weltfußballs angekündigt. Die Entscheidung, ob Manuel Neuer, Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi zum Weltfußballer 2014 gekürt wird, steht natürlich im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Aus deutscher Sicht sind aber auch andere Entscheidungen von Bedeutung: So steht beispielsweise Bundestrainer Joachim Löw unter den drei Kandidaten, die zum Welttrainer 2014 gekürt werden könnten. Bei den Frauen könnte die Wolfsburgerin Nadine Kessler Weltfußballerin werden, bei den Frauen-Trainern stehen mit Ralf Kellermann vom Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg sowie Maren Meinert, die mit der deutschen U20-Nationalmannschaft Weltmeister wurde, gleich zwei Deutsche unter den Top 3.

Wir berichten von der Veranstaltung in Zürich hier im Live-Ticker! Drücken wir den deutschen Finalisten die Daumen!

auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration

Kommentare