Abschied vom BVB?

Weltmeister Hummels kokettiert mit Wechsel

Dortmund - Weltmeister Mats Hummels von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kokettiert mit einem vorzeitigen Abschied von den Westfalen.

„Ich sage offen und ehrlich, dass ich über meine Zukunft nachdenke, dass ich mir derzeit überlege, was ich mir vorstellen kann“, sagte der BVB-Kapitän im Interview mit dem Fachmagazin kicker (Montagausgabe). Hummels steht noch bis 2017 bei der Borussia unter Vertrag.

Angesprochen auf das Werben von ausländischen Vereinen wie Manchester United sagte der 26-jährige Abwehrspieler: „Oft denke ich, dass ich auf jeden Fall mal ins Ausland möchte. Dann gibt es aber auch Tage, an denen ich sage, dass ich das nicht brauche. Grundsätzlich glaube ich aber, dass einem das Ausland sowohl in der fußballerischen wie auch der persönlichen Entwicklung guttun wird.“ Deshalb werde es wohl darauf hinauslaufen, dass er „irgendwann mal ins Ausland wechseln möchte“.

Nach dem 2:0 (2:0)-Erfolg der Nationalmannschaft in Georgien erklärte Hummels: „Ich gucke einfach, wonach mir der Sinn steht und was ich machen möchte. Aber da ist noch lange keine Entscheidung in irgendeine Richtung gefallen.“

In den vergangenen Wochen habe er mit den Verantwortlichen in Dortmund viele Gespräche geführt, „aus denen ich mir ein Gesamtbild mache“, meinte Hummels im kicker-Interview. Eine Entscheidung werde er rechtzeitig kommunizieren, „denn ich bin kein Freund von denen, die vordergründig vom Bleiben reden und insgeheim schon abgeschlossen haben mit dem Thema. Jeder weiß, wie sehr es mir in Dortmund gefällt, aber dass ich auch möchte, dass wir eine schlagkräftige Truppe und eine schlagkräftige Herangehensweise haben.“

Fakt sei, dass der Ausgang dieser Saison dabei für ihn keine entscheidende Rolle mehr spielt, nachdem die Champions League im Grunde verpasst wurde. Hummels: „Ob es die Europa League wird oder nicht, hat keinen Einfluss auf meine Gedankengänge.“

dpa

Rubriklistenbild: © MIS

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
So sehen Sie FC Red Bull Salzburg gegen FC Schalke 04 heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie FC Red Bull Salzburg gegen FC Schalke 04 heute live im TV und im Live-Stream
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico

Kommentare