Sinnvolle Verstärkung oder Notnagel?

Die Wintertransfers der Bundesliga

1 von 32
Der Hamburger SV hat Patrick Owomoyela verpflichtet. Der 34-Jährige erhält beim abstiegsbedrohten Bundesligisten einen Vertrag bis zum Saisonende.
2 von 32
Borussia Mönchengladbach hat Torjäger Luuk de Jong bis zum Saisonende an den englischen Erstligisten Newcastle United ausgeliehen. Für eine festgeschriebene Summe kann Newcastle den Niederländer im Sommer zudem fest verpflichten.
3 von 32
FSV Mainz 05 hat seinen Wunschtransfer perfekt gemacht und Ja-Cheol Koo vom Ligarivalen VfL Wolfsburg verpflichtet.
4 von 32
Kevin de Bruyne wechselt für geschätzte 20 Millionen Euro vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg. Der 22 Jahre alte Angreifer erhält nach VfL-Angaben einen Vertrag bis 2019.
5 von 32
Bayer Leverkusen hat das Tauziehen um Julian Brandt gewonnen. Der Youngster wechselt vom VfL Wolfsburg zur Werkself.
6 von 32
Der FC Schalke hat für die neue Saison Sidney Sam verpflichtet. Der Nationalspieler kommt von Bayer Leverkusen und kostet 2,5 Millionen Euro Ablöse.
7 von 32
Seung-Woo Ryu steht ab sofort bei Bayer Leverkusen unter Vertrag. Der 20-jährige Mittelfeldspieler kommt aus Südkorea vom Jeju FC United
8 von 32
Ola John soll nach dem Ausfall von Maximilian Beister (Kreuzbandriss) die Hamburger Offensive beleben. Der Niederländer kommt leihweise bis Saisonende von Benfica Lissabon.

München - Vom 2. bis 31. Januar ist wieder das Transferfenster der Fußball-Bundesliga geöffnet. Lewandowski wechselt zu Bayern - und sonst? Die wichtigsten Wechsel im Überblick. 

auch interessant

Meistgesehen

6:0 als Signal: Bayern haben Spaß mit Ancelotti
6:0 als Signal: Bayern haben Spaß mit Ancelotti
Gladbach stürmt in die Champions League - Magier Raffael
Gladbach stürmt in die Champions League - Magier Raffael
Traumtor und Turbostart: Bayern fertigen Bremen 6:0 ab
Traumtor und Turbostart: Bayern fertigen Bremen 6:0 ab
Der BVB zieht nach - Schalke 04 verpatzt den Ligastart
Der BVB zieht nach - Schalke 04 verpatzt den Ligastart

Kommentare